16 Trauminseln, die kaum jemand kennt

Gewusst? Im Süden der Karibik zwischen St. Lucia, Barbados und Grenada liegen sie, die paradiesischen Inselstaaten St. Vincent und die Grenadinen. Doch es gibt noch mehr Eilande zu entdecken, die Touristen kaum kennen...

Gewusst? Im Süden der Karibik zwischen St. Lucia, Barbados und Grenada liegen sie, die paradiesischen Inselstaaten St. Vincent und die Grenadinen. Doch es gibt noch mehr Eilande zu entdecken, die Touristen kaum kennen...

Gewusst? Im Süden der Karibik zwischen St. Lucia, Barbados und Grenada liegen sie, die paradiesischen Inselstaaten St. Vincent und die Grenadinen. Doch es gibt noch mehr Eilande zu entdecken, die Touristen kaum kennen... Wie wäre es mit La Graciosa? Die kleinste der kanarischen Inseln zählt nicht mal 700 Einwohner und wird von Lanzarote aus mitverwaltet. Im Gegensatz zum großen Nachbarn ist La Graciosa nur selten das Ziel von Touristen und deshalb so reizvoll. Wer einmal auf Kiribati möchte, sollte sich beeilen. Der Inselstaat im Pazifik ist stark vom Klimawandel betroffen. Nach Berechnungen der Weltbank könnte der Staat im Jahr 2050 größtenteils nicht mehr bewohnbar und spätestens 2070 überschwemmt sein. Die Lofoten an der Küste Norwegens bieten einiges: Hervorragende Angelmöglichkeiten, unberührte Natur und versteckte Dörfchen. Wer doch auf den ein oder anderen Touristen trifft, wechselt einfach die Insel - schließlich gibt es 80 davon. Willkommen auf São Tomé und Príncipe. Der zweitkleinste afrikanische Staat (nach den Seychellen) liegt etwa 250 km westlich von der gabunischen Küste entfernt. Wer Glück hat erblickt im Nationalpark Obo einen Graupapagei. Auf Achill Island im Nordwesten Irlands kann man zwischen steilen Klippen und verlassenen Stränden die Seele baumeln lassen. Wer Lust auf Gesellschaft bekommt, kehrt einfach in einen der zahlreichen Pubs ein. Die Île de Noirmoutier ist eine kleine, französische Insel an der Loiremündung am Atlantik, die im krassen Gegensatz zur überrannten Côte d'Azur steht. Statt hektisch und schick, geht es hier beschaulich und entspannt zu. Schon Christoph Kolumbus schätzte die Ruhe und Abgeschiedenheit der portugiesischen Insel Porto Santo. Auf dem neun Kilometer langen Sandstrand Das dünn besiedelte Finnland stellt wohl den Traum eines jeden Einsiedlers dar. Wer es noch abgeschiedener mag, sollte einfach auf eine der 6.700 Inseln von Åland übersetzen - manche davon sind sogar noch unbenannt... Drei oder fünf kleine Dörfer mit knapp 2.000 Einwohnern verstecken sich in der Landschaft von Monte Isola - darüber ist man sich noch nicht einig. Das Besondere: Das Eiland liegt nicht etwa im Meer, es liegt mitten im Iseosee im Norden Italiens. Die Brijuni - oder vielmehr der Nationalpark Brijuni-Inseln - liegt vor der Küste in der kroatischen Adria und war einst die Sommerresidenz des jugoslawischen Staatschefs Tito. Heute ist das kleine Idyll beliebtes Ziel von Seglern und Tauchern. Lewis and Harris bezeichnet nicht etwa zwei verschiedene Inseln, sondern es ist vielmehr das größte Eiland Schottlands. Kann man im bergigen Gebiet Harris über 30 Gipfel erklimmen, ist Lewis vergleichsweise flach. Die Maltas Nachbar Gozo ist ein echter Geheimtipp. Sie wird als legendäre Insel des Calypso der homerischen Odyssee betrachtet. Riesige Tempelanlagen zeugen von kultischen Ritualen, die dort vor Einzug des Christentums zelebriert wurden. Mitten in der Ägäis liegt die griechische Insel Symi. Die kleinen versteckten Badebuchten sind wunderschön, meist aber nur mit dem Wassertaxi zu erreichen.
Weitere Fotostrecken