Diese Lebensmittel lassen sich ganz einfach einfrieren

Einfrieren statt wegwerfen: Diese Lebensmittel lassen sich ganz einfach in der Tiefkühltruhe aufbewahren.

Einfrieren statt wegwerfen: Diese Lebensmittel lassen sich ganz einfach in der Tiefkühltruhe aufbewahren.

Einfrieren statt wegwerfen: Diese Lebensmittel lassen sich ganz einfach in der Tiefkühltruhe aufbewahren. Butter kann sich schnell verfärben und ranzig werden. Friert man sie in kleinen Scheiben ein, kann sie stückweise zum Kochen oder Backen verwendet werden. Auch Bananen halten sich nicht lange. Man kann sie mit oder ohne Schale einfrieren. Sie können für leckere Smoothies, Bananenkuchen oder Bananeneis verwendet werden. Auch Hefeteig eignet sich wunderbar zum Einfrieren. So haben Sie im Handumdrehen Teig für eine leckere Pizza, einen frischen Apfelkuchen oder für ein knusprig-herzhaftes Brot. Reife Avocados verderben recht schnell, deshalb ist Einfrieren eine gute Alternative. Dazu die Frucht halbieren und kernlos in Portionen frosten. Idealerweise die Avocado vorher mit Zitronensaft bestreichen. Ähnlich wie Butter kann auch Margarine eingefroren werden. Das gilt jedoch nur für Vollfett-Margarine. Eingefrorene Äpfel verlieren ihre Festigkeit. Sie eignen sich daher vor allem für Kuchen oder Mus. Eigelb und Eiweiß lassen sich getrennt einfrieren! Mit Schale würde das Ei platzen, da sich die Flüssigkeit ausdehnt. Suppen und Soßen können ohne Bedenken in den Gefrierschrank. Am besten in kleine Weckgläser abfüllen, dann ist das Auftauen und Portionieren einfacher. Rohe Kartoffeln dürfen nicht in den Gefrierschrank, gekocht jedoch sehr wohl. Dafür das zubereitete Kartoffelprodukt in Portionen aufteilen und einfrieren. Pilze wie Champignons können Sie ebenfalls einfrieren. Schneiden Sie nach dem Säubern die Stiel-Enden ab, vierteln Sie die Pilze oder schneiden Sie diese in Scheiben. Sehr kleine Pilze können Sie im Ganzen einfrieren. Auch frische Hefe lässt sich einfrieren. Einfach in eine Dose geben und ins Gefrierfach legen. Bevor man sie verarbeitet, sollte sie langsam im Kühlschrank aufgetaut werden. So einfach lässt sich Eiskaffee zubereiten: Einfach den kalten Kaffee in Eiswürfelformen gießen und einfrieren. Bei Bedarf den gefrorenen Würfel mit Milch in einem Glas mixen und genießen! Zu viele Nudeln gekocht? Kein Problem, einfach einfrieren. Zum Auftauen einfach kurz ins heiße Wasser geben. Dasselbe gilt auch für Reis. Ihn sollte man jedoch bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Eingefrorene Tomaten verlieren im Frostzustand ihren Geschmack. Für ein vollständiges Aroma die Tomaten deshalb zu einer Soße verkochen und diese portionsweise in den Gefrierschrank stellen. Ähnlich wie bei der Tomate kann Käse beim Einfrieren seinen Geschmack verlieren. Bis zu zwei Monate lang kann Käse problemlos im Gefrierschrank gelagert werden. Hierfür eignet sich nur Hart- oder Schnittkäse.
Weitere Fotostrecken