Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Wien

Der Weihnachtsmarkt am Wiener Rathausplatz ist der bekannteste in Österreichs Hauptstadt und dementsprechend voll mit Touristen. Aber es gibt noch mehr Märkte zu entdecken.

Der Weihnachtsmarkt am Wiener Rathausplatz ist der bekannteste in Österreichs Hauptstadt und dementsprechend voll mit Touristen. Aber es gibt noch mehr Märkte zu entdecken.

Der Weihnachtsmarkt am Wiener Rathausplatz ist der bekannteste in Österreichs Hauptstadt und dementsprechend voll mit Touristen. Aber es gibt noch mehr Märkte zu entdecken. Der Weihnachtsmarkt am Spittelberg windet sich durch die engen Gassen des 7. Bezirks. Er wird oft leicht übersehen, doch wer sich in das Altstadt-Labyrinth wagt, wird mit einem der beliebtesten Weihnachtsmärkte in Wien belohnt. Ein Besuch auf Schloss Schönbrunn lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Zur Adventszeit lockt jedoch auch ein schöner Christklindlmarkt auf dem beleuchteten Platz vor dem Hauptgebäude. Sehr sehenswert ist auch der Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung zwischen Votivkirche und Stephansdom. Er ist einer der traditionsreichsten und romantischsten Weihnachtsmärkte in Wien. Jahr für Jahr sieht der kleine Elefant Maria Theresia dabei zu, wie sie über das kleine Weihnachtsdorf am Platz zwischen Kunsthistorischem und Naturhistorischem Museum wacht. Allein die Kulisse ist schon einen Besuch wert. Im Herzen der Stadt, direkt unterhalb des Stephansdoms, befindet sich einer der kleineren Weihnachtsmärkte der Bundeshauptstadt. Hier lässt es sich mit einem Punsch gut aufwärmen. Der Weihnachtsmarkt Am Hof befindet sich auf dem Platz Am Hof in der Stadtmitte, der nur einen Katzensprung vom Altwiener Christkindlmarkt entfernt liegt. Hier können Besucher den dort erfundenen Zirbenpunsch trinken. Ein wunderschönes Ambiente bietet der Weihnachtsmarkt am Schloss Belvedere in der Nähe des Hauptbahnhofs. In der Weihnachtszeit strahlt das Obere Belvedere mit seiner Beleuchtung einen ganz besonderen Zauber aus. Ganz anders, aber ebenso romantisch kommt der Adventmarkt am Karlsplatz daher. Er firmiert unter dem Namen Art Advent - hier gibt es also besonders viel Kunst und Kunsthandwerk zu sehen. Direkt hinter der weltberühmten Hofburg befindet sich der K.u.K. Weihnachtsmarkt am Michaelerplatz. Hier ist alles ein wenig mondäner als an anderen Orten. Weniger weihnachtlich, dafür sehr futuristisch ist der Winter im MQ (MuseumsQuartier), ein von der modernen Kunst inspirierter Weihnachtsmarkt. Hier versammeln sich in den Abendstunden vor allem die Wiener Studenten. Ein Höhepunkt für Kinder ist sicherlich der Besuch des Wintermarktes am Riesenradplatz im Prater. Hier gibt es neben den Hütten mit Speis und Trank auch einige Attraktionen - allerdings sind im Winter viele Fahrgeschäfte im Prater geschlossen. Überall finden sich in der Stadt Punschhütten und Essensstände. Zusätzlich gibt es das Weihnachtsdorf am Campus der Uni Wien, den Adventzauber im Verkehrsmuseum Remise, den Weihnachtsmarkt im Türkenschanzpark oder auch einen Markt bei der Messe.
Weitere Fotostrecken