Das sind die Top-Adressen Südostasiens

Weißer Sand, türkisblaues Wasser: Kein Wunder, dass Südostasien bei den Touristen so hoch im Kurs steht. Neben den

Weißer Sand, türkisblaues Wasser: Kein Wunder, dass Südostasien bei den Touristen so hoch im Kurs steht. Neben den "Big Playern" Thailand und Indonesien haben aber auch die weiteren Staaten der Region traumhafte Küstenstreifen zu bieten.

Weißer Sand, türkisblaues Wasser: Kein Wunder, dass Südostasien bei den Touristen so hoch im Kurs steht. Neben den Den Anfang macht mit Laos die einzige der elf Nationen Südostasiens, die nicht am Meer liegt. Dass der Binnenstaat trotzdem viele tolle Strände wie den Khan Beach zu bieten hat, liegt am Fluss Mekong, der im Gebiet Si Phan Don 14 Kilometer breit ist. Der kleinste Vertreter in der Liste ist Singapur. Der Kleinstaat ist für seine Häuserschluchten und als Finanzmetropole bekannt, doch auch tolle Sandstreifen zählen zum Brunei finden auf einer Karte wohl nur die Wenigsten auf Anhieb. Kein Wunder, schließlich ist das Königreich auf der Insel Borneo nur gut doppelt so groß wie das Saarland. Wer einen ruhigen Strandurlaub sucht, ist am Muara Beach gut aufgehoben. Ähnlich bekannt dürfte bei Urlaubern Osttimor sein. Der Staat sagte sich Anfang des Jahrtausends von Indonesien los. Seitdem kam es immer wieder zu Unruhen. Die Ruhe am Fatucama Beach nahe der Hauptstadt Dili ist unter Umständen trügerisch. Myanmar ist vor allem wegen seiner beeindruckenden Tempelanlagen bekannt. Dass aber auch die Strände einiges an Sehnsuchtspotenzial zu bieten haben, beweist nicht zuletzt der Ngapali Beach. Sonne, Palmen und kristallklares Wasser. Bildunterschrift in diesem Fall (eigentlich) vollkommen überflüssig. Die Strände auf der zu Kambodscha gehörenden Insel Koh Rong sind über jeden Zweifel erhaben. Nicht umsonst kamen in den letzten Jahren immer mehr Touristen hier her. Die Strände von El Nido, einer kleinen Gemeinde auf der philippinischen Insel Palawan, sind eine Augenweide. Am Strand gibt es weißen Sand und Palmen satt, unter Wasser warten atemberaubende Korallenriffe auf Taucher und Schnorchler. Die Reise geht nach Malaysia, genauer gesagt auf die Trauminsel Pulai Redang. Nicht umsonst hat sich das kleine Eiland zu einem Hotspot für Strandurlauber entwickelt. Die Küstenstreifen lassen definitiv keine Wünsche offen. Damit bleiben nur noch die Dieser Strandabschnitt auf der indonesischen Lembongan Island trägt den Namen Damit bleibt nur noch Thailand übrig. DEN schönsten Strand des Landes zu bestimmen, ist (ähnlich wie bei vielen anderen Ländern der Liste) quasi unmöglich. Der Laem Tong Beach auf Ko Phi Phi nimmt aber auf jeden Fall einen der Spitzenplätze ein.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel