Früher brav, heute heiß! SO hat sich Mandy Grace Capristo verändert

Mandy

Mandy "Grace" Capristo, wie wir sie am liebsten sehen: Sexy, elegant - und an der Seite von Fußballstar Mesut Özil. Über die Jahre hat die Sängerin alle Looks durchprobiert.

Mandy Der Beginn einer Ära: Die damals 16-jährige Mandy Capristo, mit süßen Löckchen, wird 2006 in die Im Jahr 2007 präsentierten sich die Band-Mitglieder als Girlies von nebenan. Mandys Look war brav: Braune, kaum gestylte Haare und süße Outfits. 2009 wurden Mandy blonder und die Outfits heißer. Leder, hautenge Catsuits und tiefe Dekolletés waren plötzlich angesagt. Ob es an der blonden Mähne lag? Im Jahr 2009 wählte das Magazin FHM die Schönheit zur Unvergessen ist der Auch eine Capristo leistet sich mal einen Styling-Fauxpas. Zum Echo 2011 erschien sie im silbernen Anzug, mit Krücken und Ponyfrisur - ein Look, der ihr wirklich nicht stehen wollte. Das Vorbild liegt jedoch auf der Hand: Latina-Queen Jennifer Lopez. Mit den Jahren wurde Mandys Style puristischer. Zu Gast in der Show von Markus Lanz im Jahr 2013 trug sie ihr Haar lässig und das Outfit minimalistisch. Während der WM 2014 begeisterte Mandy Capristo, auch ohne Trikot, als Spielerfrau auf der Tribüne. Ihre Looks waren modern, futuristisch und erwachsen - wie hier in schwarzweiß nach dem Finale. Im Jahr 2015 war der Imagewandel komplett: Mandy heißt von nun an Grace und hat sich einen erwachsenen, minimalistischen Stil zugelegt. Das funktioniert: Gerade zog sie einen Deal für Beauty-Riesen L'Oreál an Land! Weniger Make-up und cleane Looks: Mandy Grace Capristo hat ihren Stil gefunden.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel