Spektakuläre Aussichten auf die Welt

Den Blick in die Ferne schweifen lassen und dabei die Welt entdecken. Das geht am besten, wenn man ganz weit oben ist - auf einem Berg oder einem Wolkenkratzer. Die spektakulärsten Aussichten finden Sie hier:

Den Blick in die Ferne schweifen lassen und dabei die Welt entdecken. Das geht am besten, wenn man ganz weit oben ist - auf einem Berg oder einem Wolkenkratzer. Die spektakulärsten Aussichten finden Sie hier:

Den Blick in die Ferne schweifen lassen und dabei die Welt entdecken. Das geht am besten, wenn man ganz weit oben ist - auf einem Berg oder einem Wolkenkratzer. Die spektakulärsten Aussichten finden Sie hier: Der Aiguille du Midi ist 3.842 Meter hoch. Der felsige Vorposten liegt südlich von Chamonix im Mont-Blanc-Massiv. Die Bergstation liegt auf 3.777 Meter Höhe. Von hier aus haben Touristen einen herrlichen Ausblick! Die Dachstein-Hängebrücke in Österreich ist atemberaubend. Die Aussicht auf die Alpen und der Blick nach unten - es geht bis zu 400 Meter in die Tiefe - sind gewaltig. Ebenfalls im Dachstein-Massiv liegt der Skywalk. Das ist eine der spektakulärsten Aussichtsplattformen in den Alpen. Die Plattform ist in eine Felswand eingebaut, die 250 Meter senkrecht nach unten abfällt. Der Monte Orlando bei Gaeta in Italien. Der Berg bietet nicht nur von oben eine schöne Aussicht auf das Tyrrhenische Meer, über Treppen erreicht man am Fuße des Berges eine wunderschöne Meeresgrotte. Im Jasper National Park in den Rocky Mountains in Kanada liegt der Glacier Skywalk. Der gläserne Boden ist nur für Schwindelfreie. Insgesamt ist der Skywalk rund 500 Meter lang und liegt 280 Meter über dem Sunwapta Valley. Der Grand Canyon Skywalk ist eine Plattform, die über den Rand des Canyons hinausragt. Die Felsen darunter liegen rund 200 Meter in der Tiefe. Der Boden der Plattform ist aus einem Spezialglas gefertigt. Zurück nach Österreich. Die Aussichtsplattform Welterblick liegt 360 Meter über Hallstatt. Von hier aus hat man einen Vogelblick auf die Wanderregion Dachstein-Salzkammergut und den UNESCO Welterbeort Hallstatt. Wer Sydney von oben sehen will, der muss auf den Brückenbogen der Harbour Bridge klettern. Seit 1998 dürfen Besucher auf den Bogen der 134 Meter hohen Brücke hinaufsteigen. Berühmt ist die Harbour Bridge für die großen Feuerwerke an Silvester. Im Norden Malaysias liegt die Langkawi Sky-Bridge. Die Fußgänger-Brücke ist zwar nur 125 Meter lang, liegt aber in 700 Meter Höhe. Von der Brücke haben Urlauber eine tolle Aussicht auf die Andamanensee. 669 Meter über Kapstadt liegt der Lion's Head. Der Ausblick von der Spitze ist atemberaubend, allerdings können Besucher nur zu Fuß dorthin gelangen. Es führt keine Straße hinauf. Über 18 Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Niagarafälle. Sowohl auf der kanadischen als auch auf der US-amerikanischen Seite gibt es einige Aussichtsplattformen. Von dort sieht man an die Wasserfälle besonders gut. Eine der höchsten Brücken der Welt ist die Royal Gorge Bridge. Sie liegt in der Nähe von Canon City im US-Bundesstaat Colorado. Die Hängebrücke liegt 291 Meter über dem Arkansas River und ist heute eine Touristenattraktion. Wer traut sich auf den Walk of Faith? Diese gläserne Aussichtsplattform liegt am Tianmen-Berg in China. Sie ist 60 Meter lang und einen Meter breit. Allerdings blicken die Mutigen rund 1.200 Meter in den Abgrund! 700 Meter über dem Stausee Ringedalsvatnet in Norwegen gibt es einen Felsvorsprung namens Trolltunga. Die Aussicht ist atemberaubend, allerdings kommt man nur zu Fuß dorthin. Bis zum nächsten Ort sind es 11,7 Kilometer. Das höchste Gebäude der Welt darf in dieser Galerie nicht fehlen. Der Burj Khalifa in Dubai ist 828 Meter hoch, wobei die höchste Etage 638 Meter über dem Boden ist. Insgesamt hat der Wolkenkratzer 189 Etagen. Von der Aussichtsplattform in der 148. Etage sehen Touristen ganz Dubai. Der Burj Khalifa besitzt weltweit die meisten Stockwerke und auch das höchstgelegene nutzbare Stockwerk. Bis 1972 war das Empire State Building in New York das höchste Gebäude der Welt. Die Antennenspitze liegt 443 Meter über dem Meeresspiegel. Auf 320 Metern liegt die Aussichtsplattform des Gebäudes. Sie gilt als eine der am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten der Welt. Seit ihrer Eröffnung 1931 waren schon über 120 Millionen Menschen auf der Aussichtsterrasse. Bei gutem Wetter können die Menschen bis zu 80 Kilometer weit sehen. Der Sky Tower in Auckland ist mit seinen 328 Metern der höchste Fernsehturm auf der Südseite der Erde. Ein Highlight für die Besucher ist der Skyjump. Das ist eine mit einem Seil gesicherte Variante des Base-Jumpings. Wer zu ängstlich für den Skyjump ist, kann dort oben auch spazieren gehen. Beim Skywalk gehen die Teilnehmer in luftiger Höhe am Turm-Rand entlang. Sie sind dabei natürlich mit Seilen gesichert. Die Petronas Towers in Kuala Lumpur sind 452 Meter hoch. Auf 172 Metern Höhe liegt die Skybridge, eine Stahlbrücke, die die Zwillingstürme miteinander verbindet. Pro Tag dürfen lediglich 1.600 Besucher auf die Brücke. Mit seinen 527 Metern ist der Willis Tower in Chicago das zweithöchste Gebäude der USA. Seit 2009 hat der Wolkenkratzer eine ganz besondere touristische Attraktion. Im 103. Stock auf 412 Metern Höhe liegt eine Aussichtsplattform mit Glasbalkonen. Wer sich traut auf die Glasscheiben zu treten, der kann ganz tief blicken und die Stadt Chicago aus der Vogel-Perspektive entdecken.
Weitere Fotostrecken