Diese 16 Orte muss man in Kroatien sehen

Kroatien ist ein wunderschönes Land. Jedes Jahr verbringen Millionen Menschen ihren Urlaub in der Region zwischen Drau und Adria. Wer bald plant, nach Kroatien zu reisen, der sollte folgende 16 Sehenswürdigkeiten nicht verpassen.

Kroatien ist ein wunderschönes Land. Jedes Jahr verbringen Millionen Menschen ihren Urlaub in der Region zwischen Drau und Adria. Wer bald plant, nach Kroatien zu reisen, der sollte folgende 16 Sehenswürdigkeiten nicht verpassen.

Kroatien ist ein wunderschönes Land. Jedes Jahr verbringen Millionen Menschen ihren Urlaub in der Region zwischen Drau und Adria. Wer bald plant, nach Kroatien zu reisen, der sollte folgende 16 Sehenswürdigkeiten nicht verpassen. Nicht nur Rom hat ein Kolosseum, auch in Pula steht eins. Die sogenannte Der Stradun in Dubrovnik und die Kalelarga in Zadar sind über Kroatien hinaus bekannt, aber auch der Korzo in Rijeka hat es in sich. Die Fußgängerzone beeindruckt mit vielen historischen Gebäuden. Was der Ballermann für Mallorca ist, das ist Zrce für Kroatien. Der kleine Ort auf der Insel Pag lockt jedes Jahr hunderttausende Partywütige aus aller Welt an. Der Nationalpark Paklenica (deutsch: Zadar funkelt nachts in wunderschönen Farben. Die Boden-Skulptur Pozdrav Suncu (Gruß an die Sonne) liegt in der Innenstadt direkt am Meer und sammelt am Tag das Sonnenlicht ein. In der Nacht gibt es die Energie in verschiedenen Lichtern wieder frei. Der Wasserfall Die Innenstadt von Split ist hervorgegangen aus dem Diokletianpalast. Diokletian war von 284 bis 305 n. Chr. römischer Kaiser und ging als brutaler Christenverfolger in die Geschichte ein. Am ersten Wochenende im August findet seit 1717 jährlich die Sinjska alka statt. Damit wird in Sinj an den Sieg über die Osmanen erinnert. Der Alkar (Ritter) muss mit einer Lanze die Alka treffen. Seit 2010 ist die Sinjska alka UNESCO-Weltkulturerbe. Auf der Insel Korcula findet im Sommer jede Woche der traditionelle Schwerttanz statt. Trommel und Dudelsäcke begleiten musikalisch den Tanz, der an den Militärgeist von Menschen erinnern soll, welche die Insel vor Eroberern beschützt hatten. Der Zlatni Rat (das goldene Horn) ist eines der Lieblingsstrände der Kroaten. Es befindet sich auf der Insel Brac in der Nähe des Ortes Bol. Aufgrund des Windes verschiebt sich die Landzunge beinahe täglich um mehrere Meter - mal rechts, mal links. Der Westteil der Insel Mljet ist der Nationalpark Mljet. Der Waldanteil liegt bei über 90 Prozent. Somit ist die Insel eine der am stärksten bewaldeten Inseln im Mittelmeer. Die Perle der Adria ist Dubrovnik. Neben der Fußgängerzone, dem sogenannten Stradun ist vor allem die Stadtmauer sehenswert. In Dubrovnik wurde unter anderem auch Der Nationalpark Plitvicer Seen ist mit über 296 Quadratkilometern der größte Nationalpark Kroatiens. Es gehört dem UNESCO-Weltnaturerbe an. Jährlich besuchen über eine Million Touristen die zahlreichen Seen und Wasserfälle. Der große Platz der Kroaten ist der Ban-Jelacic-Platz in Zagreb. Hier finden sowohl große Veranstaltungen als auch Demonstrationen statt. Daneben werden auf dem Platz sportliche Erfolge von vielen tausenden Kroaten gefeiert. In der slawonischen Stadt Osijek befindet sich die barocke Festungsanlage Tvrda. Mittlerweile ist die Festung in die Altstadt aufgegangen. Der Marktplatz besteht aus ehemaligen Militärgebäuden.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel