21 Dinge, die eine echte Lady ausmachen

Eine echte Lady muss um Aufmerksamkeit nicht kämpfen. Mit ihrer ganz eigenen, faszinierenden Aura zieht sie alle in ihren Bann. Deswegen hat sie es auch nicht nötig, sich künstlich in den Mittelpunkt zu drängen.

Eine echte Lady muss um Aufmerksamkeit nicht kämpfen. Mit ihrer ganz eigenen, faszinierenden Aura zieht sie alle in ihren Bann. Deswegen hat sie es auch nicht nötig, sich künstlich in den Mittelpunkt zu drängen.

Eine echte Lady muss um Aufmerksamkeit nicht kämpfen. Mit ihrer ganz eigenen, faszinierenden Aura zieht sie alle in ihren Bann. Deswegen hat sie es auch nicht nötig, sich künstlich in den Mittelpunkt zu drängen. Der richtige Look ist dennoch essenziell. Dazu gehört ein stets zur Gelegenheit passendes Outfit. Mit schlichten Farben und klassischen Schnitten macht eine Lady alles richtig. Over- oder Underdressed sind Fremdwörter. Zum damenhaften Auftritt zählt auch das perfekte Styling. Das Make-up ist immer dezent und natürlich, die Lippen werden ausschließlich in Rosé- und Rottönen geschminkt. Ständiges in die Haare fassen wirkt unbeholfen und aufgeregt. Deswegen sitzt die Frisur immer perfekt. Eine Hochsteckfrisur oder offene Locken wirken besonders elegant. Doch auch die schönste Frisur wird durch einen ungefärbten Haaransatz zerstört. Deswegen steht der Besuch beim Friseur regelmäßig an. Nichts sieht lächerlicher aus, als eine Frau, die in hohen Schuhen nicht laufen kann. Ladys üben den High-Heel-Lauf deswegen vor dem Spiegel und wählen eine angenehme Absatzhöhe. Auch das unsichtbare Styling ist wichtig. Dessous passen bei echten Ladys deswegen immer zusammen. Außerdem sind auch im Winter Pediküre und rasierte Beine ein Muss. Selbst, wenn es niemand sieht! Auch wenn das Thermometer die 30-Grad-Marke knackt, wird auf zu kurze Miniröcke verzichtet. Helle und luftige Leinenhosen oder knielange Sommerkleider sind ein würdiger Ersatz. Das Styling allein macht noch lang keine Lady. Mindestens genauso wichtig ist gutes Benehmen. Besonders zu Tisch wird auf die richtige Etikette geachtet. Ladys sind Smalltalk-Profis. Bei Events können sie sich so mit allen wichtigen Personen unterhalten und Kontakte knüpfen. Um dabei immer up-to-date zu sein, halten sich die Damen über das Weltgeschehen auf dem Laufenden. Zeitunglesen oder Nachrichtenschauen gehört zum Tagesablauf. Vor unangenehmen Situationen ist keiner sicher. Die Kunst ist es, auch dabei seine Haltung und sein Lächeln zu bewahren und immer höflich zu bleiben. Haltung ist auch im körperlichen Sinne wichtig: Zurückgelegte Schultern und eine angehobene Brust machen den Gang aufrecht und selbstbewusst. Selbstbewusstsein ist generell ein wichtiger Lady-Faktor. Dazu gehört auch, sich nicht ausschließlich von einem Mann abhängig zu machen, sondern eine eigene Karriere aufzubauen. Von dem selbstverdienten Geld, gönnen sich Ladys auch gerne mal den ein oder anderen Luxusartikel. Bei Handtaschen, Schuhen oder Schmuck zählt vor allem die Qualität. Lästerattacken sind überhaupt nicht ladylike. Besser ist es, solche Gedanken für sich zu behalten. Auch Geheimnisse sind bei echten Ladys sicher. Eine vertrauliche Geschichte weiterzuerzählen, ist alles andere als gutes Benehmen. Damit auch die eigenen Geheimnisse sicher sind, geben Damen nicht zu viel von sich preis und wägen gut ab, wem sie was erzählen. Es gehört sich nicht, andere warten zu lassen. Pünktlichkeit ist daher absolut notwendig. Genauso unhöflich ist es, bei einer Unterhaltung sein Smartphone ständig in der Hand zu haben. Ladys lassen ihr Handy in der Tasche und werfen nur in ungestörten Momenten einen Blick darauf.
Weitere Fotostrecken