Diese Autos haben ihr Leben verwirkt

Autos entsorgen kostet Geld. Da ist es oft einfacher, dieses Prozedere der Natur zu überlassen. Was dabei herauskommt, zeigen die folgenden Bilder.

Autos entsorgen kostet Geld. Da ist es oft einfacher, dieses Prozedere der Natur zu überlassen. Was dabei herauskommt, zeigen die folgenden Bilder.

Autos entsorgen kostet Geld. Da ist es oft einfacher, dieses Prozedere der Natur zu überlassen. Was dabei herauskommt, zeigen die folgenden Bilder. Wie viele Sommer ist dieser Wagen aus der Vorkriegszeit wohl schon der Sonne ausgesetzt? Ein alter 5er von BMW in Kalifornien. Sicher nicht korrekt entsorgt. Über den Status eines verfallenden Autos sind diese Wagen schon hinweg: Sie wurden von Autopressen zu kompakten Blechwürfeln komprimiert. Traurig guckt dieser Bulli in den Wald. Dieser Bus hat auch schon mal bessere Zeiten gesehen... Das war mal ein Pick-up, genauer: ein Chevrolet. Von der Konkurrenz aus Dearborn, Michigan, stammt dieses Auto-Wrack: ein Ford. Ebenfalls ein Pick-up. Wie abgestellt und zufällig vergessen wirkt dieser Wagen in einer Natur-Wiese. Nur noch wenige Jahre und dieser Oldtimer könnte seinen 100. feiern. Seine letzte Fahrt hat dieser Bus schon lange hinter sich. Noch kein Wrack, aber auf dem Weg dorthin: ein verlassener Bus in Australien. Schwer zu erkennen, aber das war mal ein Fiat 126. Gestrandet in einem Tal in Utah, USA, ist dieser Wagen. Dazu musste er noch für Schießübungen herhalten. Passend zur Jahreszeit dieses Wrack. Stilvoll drapiert mit Schnee. Optische Täuschung: Als wäre der Felsbrocken auf das verrostete Autogerippe gefallen. Das war einmal ein Peugeot 205. Ob er nach seiner Ausmusterung abgefackelt wurde oder ob das der Grund war - es wird für immer sein Geheimnis bleiben. Fast schon Kunst: Die Reste eines Autos in einem ausgetrockneten Flussbett in Südaustralien. Auch der Kultstatus ein Strich-Acht von Mercedes zu sein, bewahrte ihn nicht, ausgemustert im Hinterhof zu landen. Ein kleines Eldorado für Liebhaber von Autowracks ist Kalifornien im Allgemeinen, und dieser Ort im Death-Valley-Nationalpark im Speziellen. Stillleben: Wiese, Ozean, zwei Autowracks. Ob dieser Laster jemals wieder fahren wird? Diesen Winter wohl nicht... Irgendwann holt sich die Natur alles zurück. Die Dame auf dem Fahrersitz wird den Wagen zuvor aber sicher noch verlassen. Dieses Porsche 911 Cabrio hat auch schon bessere Zeiten gesehen. Eines ist sicher: Die Tacho- Die Verwendung des Ausdrucks Was man nie vergessen darf: Es schadet der Umwelt, Autos einfach in der Natur verrotten zu lassen. Man kann nur hoffen, dass dieser Bus nicht besetzt war als er abbrannte. Noch ein Sommer, und von diesem Truck ist nichts mehr zu sehen. Fahrtüchtig wären sie wahre Schätze. Doch der Rost lässt ihnen keine Chance.
Weitere Fotostrecken