Die Looks bei den BAFTA Awards

Zu den BAFTA Awards 2016 in London erschienen einige Damen in einem sexy Look, andere fielen dagegen komplett durch.

Zu den BAFTA Awards 2016 in London erschienen einige Damen in einem sexy Look, andere fielen dagegen komplett durch.

Zu den BAFTA Awards 2016 in London erschienen einige Damen in einem sexy Look, andere fielen dagegen komplett durch. Eine Cate Blanchett langt (fast) nie daneben. Das bewies die Australierin auch am Sonntag in London: Das bunt glitzernde Oberteil und der federnbedeckte Rockteil ihres Kleides harmonierten bestens mit Haar- und Hautfarbe der Künstlerin. Mal wieder ohne BH unterwegs: Doch Schauspielerin Dakota Johnson kann es tragen, ebenso wie die knallrote Signalfarbe. Auch Emilia Clarke erschien in Knallrot und trotzdem gibt's für ihren Look ein klares Dagegen ist an dem Look des französisch-ukrainischen Ex-Bond-Girls Olga Kurylenko absolut nichts auszusetzen. Kleid, Frisur und Figur waren eine runde Sache. Die irische TV-Moderatorin Laura Whitmore war in ihrem türkisfarbenen Overall definitiv auch ein Hingucker, aber sicher kein Augenschmaus. Dass sich BAFTA-Gewinnerin Kate Winslet nicht dem Dünn-Diktat unterwirft, demonstrierte sie erneut am Sonntag. Insgesamt machte sie in der schwarzen Robe eine passable Figur. Gleiches gilt für Rebel Wilson. Respekt dafür! Ein komplett bodenlanges Kleid wäre dennoch vielleicht besser gewesen. Elfengleich schritt US-Schauspielerin Rooney Mara über den roten Teppich in London. Toller Auftritt! Der schwedische Shootingstar Alicia Vikander nutzte die Chance dagegen nicht ganz so gut: Weder schmeichelte die Farbe der Robe ihrem Teint oder ihren Haaren noch der zarten Figur. Ziemlich kurz wirkte Schauspielerin Isla Fisher (1,60 m). Das mag zum einen an ihrem großen Ehemann, Sacha Baron Cohen (1,91 m), liegen. Das unvorteilhaft geschnittene Dekolleté ihres Kleides trug sicherlich auch einen Teil dazu bei. Der Stoff des Kleides von US-Schauspielerin Saoirse Ronan hätte auch gut eine Tapete oder einen Teppich abgeben können. Doch schon bei der Party für die Nominierten am Vorabend zeigte sich, dass selbst Models nicht immer ein Händchen für den perfekten Style haben: Die Britin Lily Donaldson kam in einer eigenartigen Silber-Leder-Kombi. Dree Hemingway ist Schauspielerin und Model und dennoch wählte auch sie einen wenig figurschmeichelnden Hippie-Look für ihren großen Auftritt. Auch Emilia Clarke war zur Party am Vorabend der BAFTAS in den Kensington Palast gekommen. Doch schon hier zeigte sich, dass es modemäßig nicht ihr Wochenende werden würde, muster- und material-mix-mäßig freilich schon. Im Gegensatz zum BAFTA-Abend zeigte Dakota Johnson am Abend vor der Preisverleihung ordentlich Bein. Gut so, denn dieses Kleidchen im Sixties-Stil stand dem US-Jungstar hervorragend. Oben Top, unten Flop! Da war es passiert: Die stets elegante Cate Blanchett hätte sich in diesem Look besser nur oberhalb der Taille fotografieren lassen sollen. Der Rockteil war nicht nur unförmig, das Schwarz auch viel zu hart zu ihrer weißen Haut. Hollywood-Star Penélope Cruz überzeugte dagegen auf ganzer Linie: Im weißen Cocktailkleidchen lief sie über den roten Teppich. Vor dem Londoner Regen schützte sich die sexy Spanierin einfach mit einem überdimensionierten schwarzen Regenschirm.
Weitere Fotostrecken