Seine verrücktesten Looks

"Wonderful Crazy Night" heißt Elton Johns neues Album. Wundervoll verrückt sind auch oft seine Kostüme - hier etwa als sprichwörtlicher Paradiesvogel.

Legendär sind vor allem Elton Johns schrille Bühnen-Kostüme der 70er und 80er. Egal ob als glitzernder Cowboy... ...oder als sternengespickter Funkel-Punker mit Iro... ...oder auch als farbenfroher Operetten-Soldat, allein schon Elton Johns Kostüme machten jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch abseits der Bühne ist Elton John seit Jahrzehnten ein Blickfang auf jedem Event. Zum Beispiel im selbstbeweihräuchernden T-Shirt und Pelz. Elton John sieht rot - seiner Umgebung geht es allerdings auch nicht viel besser. Die leuchtenden Gelbtöne dieses Outfits lenken fast von Elton Johns hervorquellendem Brusthaar ab. Fast. Elton John dürfte modisch wirklich so ziemlich alles ausprobiert haben. Sogar den Eiffelturm als Hut. Stilikonen unter sich: Elton John und Gianni Versace. Elton John und Cher funkeln um die Wette. In den 70ern haben sich Elton John und Cher offenbar regelmäßig gegenseitig zu schrillen Mode-Höchstleistungen angestachelt. Britische Exzentriker unter sich: Elton John auf einem Event von Theater-Legende Sir John Gielgud. Irgendwie passt er da gut hin: Elton John in der Für besondere Anlässe muss man sich eben herausputzen - auch für die Ehrung mit einem Stern auf dem Walk of Fame hatte Elton John genau das richtige Outfit parat. Seinen 50. Geburtstag feierten Elton John und sein späterer Ehemann David Furnish im Stil des Sonnenkönigs. Heutzutage gibt sich Elton John meistens doch etwas bedeckter und setzt vor allem mit seinen Brillen Akzente. Zur Premiere von Dieses Bühnen-Jackett ziert ein Abbild von Elton John selbst. Im Maul eines riesigen Glitzer-Krokodils. Noch Fragen? Ozzy Osbourne, bist du's? Im schwarzen Anzug mit Kruzifix und runder Sonnenbrille sieht Elton John dem Manchmal geht mit Elton John immer noch die Lust an der Farbenfreude durch. Die Kombination aus Lila, Grün und Gelb ist einfach - unbeschreiblich. Ehemann David Furnish hält sich lieber an vergleichsweise dezente Pastelltöne.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel