Das sind die heißesten Schwimm-Stars

Die deutsche Anna Bader ist die Überfliegerin im Klippenspringen. Bei der WM 2013 in Barcelona gewann die 31-Jährige sogar die Bronze-Medaille. In Kasan verpasst Bader mit Platz sieben eine Medaille.

Die deutsche Anna Bader ist die Überfliegerin im Klippenspringen. Bei der WM 2013 in Barcelona gewann die 31-Jährige sogar die Bronze-Medaille. In Kasan verpasst Bader mit Platz sieben eine Medaille. 2013 zog der Schwimm-Star sogar für den Playboy blank.

Die deutsche Anna Bader ist die Überfliegerin im Klippenspringen. Bei der WM 2013 in Barcelona gewann die 31-Jährige sogar die Bronze-Medaille. In Kasan verpasst Bader mit Platz sieben eine Medaille. Pernille Blume schwamm 2012 bei Olympia in London mit der 4x100 Meter Lagenstaffel auf Platz sechs. In diesem Jahr geht die 21-jährige Dänin in über 100 Meter Freistil an den Start. Duane Da Rocha Marce gewann bei der EM 2014 in Berlin bereits Gold und will in Kasan nachlegen. Die spanische Schwimmerin mit brasilianischer Herkunft hüpft auch in ihrer Freizeit gern mal in den Pool. 200 Meter Rücken ist ihre Paradedisziplin. Die gebürtige Österreicherin Lisa Zaiser hat sich auf das Lagen-Schwimmen spezialisiert. Bei den Schwimmeuropameisterschaften 2014 in Berlin erschwamm sie sich die Bronzemedaille über 200 Meter Lagen. Die 21 Jahre alte Schwedin gilt als Wunderkind. Schwedens Star Sarah Sjöström schwimmt in Kasan über 100 Meter Schmetterling mit Weltrekord zur Goldmedaille und weiß sich auch optisch perfekt in Szene zu setzen. Die 27-jährige Dänin beweist, dass es nicht immer einen Bikini braucht, um sexy auszusehen. Bei der WM 2015 gewinnt Jeanette Ottesen Gray in über 100 Meter Schmetterling Bronze.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel