Die verrücktesten Serien-Väter

Wenn Peter Griffin und sein Sohn Chris aus

Wenn Peter Griffin und sein Sohn Chris aus "Family GuY" miteinander Zeit verbringen, sieht das mitunter etwas irritierend aus. Auch andere Serien-Väter sind uns wegen ihrer Eigenheiten in Erinnerung geblieben.

Wenn Peter Griffin und sein Sohn Chris aus Als aus dem Ruder gelaufener Familienvater, Meth-kochender Walter White in Er war der heimliche Star in Im realen Leben wäre ein Vater wie Homer Simpson wohl ein Fall fürs Jugendamt. Er ist bei jeder Gelegenheit betrunken, würgt seinen Sohn Bart und vergisst schon mal den Namen von Baby Maggie. Trotzdem (oder gerade deswegen) lieben wir ihn. Peter Griffin steht Homer in nichts nach. Der Held aus der Serie John Goodman (61) ist einer der angesehensten Schauspieler Hollywoods. Bekannt wurde er zwischen 1988 und 1997 vor allem durch seine Rolle als Ehemann von Roseanne in der gleichnamigen Fernsehserie. Während Serien-Bruder Charlie Sheen seinen Rauswurf provozierte und TV-Sohn Angus T. Jones alias Jake von Gott erleuchtet wurde, blieb Jon Cryer (r.) als Alan Harper die einzige Konstante in der bewegten Historie von Dass beim ständigen Kampf gegen den Terror schonmal die Kinder-Erziehung auf der Strecke bleibt - wer könnte es Jack Bauer (Kiefer Sutherland) verdenken? Immerhin verhalf er Tochter Kim (Elisha Cuthbert) zu einem Job bei der Anti-Terror-Einheit CTU. Ziemlich bieder, aber eben auch liebenswert war Max Wright als Familienoberhaupt Willie Tanner in
Weitere Fotostrecken Zum Artikel