Diese Viecher stellen uns in den Schatten

Als Riesenschildkröte Adwaitya um 1750 auf den Seychellen geboren wurde, spielte in Deutschland noch Friedrich der Große seine Flöte!

Platz 10: Das älteste Tier der Welt... ...hat noch die Mammuts gesehen! Naja, fast, denn der Riesenschwamm in der Antarktis ist zwar tatsächlich schon 10.000 Jahre alt, aber an Land wird er wohl nie gewesen sein. Weil Riesenschwämme so wenig sexy sind, bleiben wir doch lieber beim ältesten Landtier: Als Riesenschildkröte Adwaitya um 1750 auf den Seychellen geboren wurde, spielte in Deutschland noch Friedrich der Große seine Flöte!

Als Riesenschildkröte Adwaitya um 1750 auf den Seychellen geboren wurde, spielte in Deutschland noch Friedrich der Große seine Flöte! Der Gorilla schafft es, 900 Kilo zu stemmen. Eine pummelige Hummel könnte mit ihrem verrückten Flügelschlag auf dem Mount Everest fliegen! Dieses 60 Zentimeter kleine Antilöpchen, der Klippspringer, katapultiert sich aus dem Stand auf 8 Meter Höhe! Der wahnsinnigste Taucher unter den Säugetieren ist der Pottwal. Bis zu 3000 Meter tief erkundet der riesige Wal den Ozean, eine Stunde lang kann er unten bleiben. So riesige Glubscher wie der Riesen- und der Koloss-Kalmar hat kein anderes Lebewesen auf der Erde! Während dem Mensch im Schnitt 300 Haare pro Quadratzentimeter wachsen, sind es bei dem Otterchen 120.000! Dieser Glaskopffisch lässt sich einfach direkt ins Hirn gucken. Mehr Durchblick geht nicht! Der Pistolenkrebs macht so viel Lärm wie kein anderes Lebewesen. Kein Wunder, dass diese Stubenfliege schachmatt ist. Sie und ihre Artgenossen sind nämlich Weltmeister im Kindermachen.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel