Diese Stars fuhren in den Tod

Tragisches Ende eines turbulenten Lebens: der österreichische Ausnahme-Künstler Falco, mit bürgerlichem Namen Johann Hölzl.

Tragisches Ende eines turbulenten Lebens: Der österreichische Ausnahme-Künstler Falco, mit bürgerlichem Namen Johann Hölzl, starb 1998 in seiner Wahlheimat, der Dominikanischen Republik. Im Drogen- und Alkoholrausch steuerte er seinen Geländewagen, als ein Bus ihn rammte - der 40-Jährige war sofort tot.

Diana Spencer, die Princess of Wales, wurde 36 Jahre alt. James Dean hatte eine Leidenschaft für schnelle Autos, doch an dem Unfall im September 1955 trug er wohl keine Schuld.  Als Mitglied des Pop-Trios TLC wurde die US-Amerikanerin Lisa «Left Eye» Lopes weltberühmt. Tragisches Ende eines turbulenten Lebens: der österreichische Ausnahme-Künstler Falco, mit bürgerlichem Namen Johann Hölzl. Grace Kelly, US-amerikanische Schauspielerin, Oscar-Preisträgerin und Fürstin von Monaco, kam 1982 im Straßenverkehr ums Leben. Der US-amerikanische Schauspieler und Stuntman Ryan Dunn - man kennt ihn aus der Serie Jackass - starb 2011 bei einem Autounfall. Der österreichische Politiker Jörg Haider raste 2008 in den Tod. Der spanische Architekt Antoni Gaudí prägte wie kein Zweiter das Erscheinungsbild Barcelonas.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel