Promi-Damen im Magerwahn

Großer Kopf, kleiner Körper: Die Lollipop-Figur ist bei Hollywoods Promi-Damen seit Jahren angesagt. Auch Nicole Richie hat sich darauf heruntergehungert.

Großer Kopf, kleiner Körper: Die Lollipop-Figur ist bei Hollywoods Promi-Damen seit Jahren angesagt. Auch Nicole Richie hat sich darauf heruntergehungert.

Großer Kopf, kleiner Körper: Die Lollipop-Figur ist bei Hollywoods Promi-Damen seit Jahren angesagt. Auch Nicole Richie hat sich darauf heruntergehungert. Früher war die Ex-Freundin von Paris Hilton einmal wohl proportioniert. Auch bei Paris Hilton wird immer wieder über eine Essstörung gemunkelt. Eins steht fest: Etwas mehr auf den Knochen würde dem It-Girl nicht schaden. Angelina Jolie mit Brad Pitt bei den Oscars 2013: Ihre Schulterknochen stehen deutlich hervor, auch ihre Hände wirken knochig. Dabei war Jolie mal so ein Vollweib! Mary-Kate Olsen versteckt ihre hagere Figur hinter einer weiten schwarzen Robe. Doch das spitze Kinn und die dünnen Ärmchen lassen erahnen: Die Schauspielerin ist viel zu dünn. Schauspielkollegin Kate Bosworth könnte ebenfalls ein paar Kilos mehr auf den Rippen vertragen. Die britische Moderatorin Alexa Chung ist im Schulterbereich eindeutig zu knochrig. Kein Wunder, dass ihre Figur immer wieder zu Magersuchtsgerüchten führt. Antonia Campbell-Hughes, die im Film Entführungsopfer Natascha Kampusch verkörperte, hat die Statur einer Zwölfjährigen. Dabei ist sie über 30. Victoria Beckham ist eine der Promi-Damen, die Size Zero mitkultiviert hat. Schließlich ist sie selbst Designerin. Seit der Hochzeit mit dem spanischen Thronfolger ist Letizia von Spanien erschreckend dünn. Schon immer ein Hungerhaken ist dagegen Calista Flockardt, Ehefrau von Harrison Ford und ehemalige Ally-McBeal-Darstellerin. Mila Kunis hungerte sich für ihre Rolle in Black Swan einige Kilos herunter. Seitdem geht es bei ihr auf und ab. Auch LeAnn Rimes sah nicht immer so mager aus. Früher hatte die Sängerin eine schöne, weibliche Statur. Gleiches gilt für Demi Moore. Die Trennung von Ashton Kutcher setzte ihr deutlich zu - auch körperlich. Dabei galt die Schauspielerin mal als Sex-Symbol. Madonna übertreibt es offensichtlich mit dem Training. Sex-And-The-City-Star Sarah Jessica Parker ist nicht zierlich, sondern regelrecht dürr. Mischa Barton, bekannt aus der Serie O.C. California, kämpft ständig mit ihrem Gewicht und war schon erschreckend dünn. Dabei geht es auch anders, Mischa! Das Paradebeispiel eines knochigen Promis: Schauspielerin Keira Knightley. Elisabetta Canalis, die Ex von George Clooney, war schon immer dünn. Aber so dünn? Designer-Tochter Allegra Versace leidet seit Jahren an Magersucht und wog zeitweise nur 30 Kilo. Hat ihr da jemand ein falsches Vorbild vorgelebt?
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel