Erster Einsatz für Wotan Wilke Möhring in Hamburg

Das kommt ihm gerade bei seinen aktuellen Ermittlungen zugute, denn im Visier der Polizei steht ein junger Billstedter (David Berton) mit aggressivem Umfeld

Das kommt ihm gerade bei seinen aktuellen Ermittlungen zugute, ...

Die ganze Stadt erscheint gereizt, genervt, geladen. Tagsüber flirrt Sommerhitze. Und Hauptkommissar Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring), der Wohnung und Tütenmilch mit einer Katze teilt, ärgert sich über seinen Team-Kollegen Jan (Sebastian Schipper). Der wird Vater und wandert in den Innendienst ab. «Du bist 'n Scheißverräter», blafft er ihn an. Nun muss Falke an seiner Seite eine Blondine in Hotpants ertragen - LKA-Spitzenjuristin Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller), die bei der Kripo hospitiert. Wie einen modernen Film noir, der die Unruhe und Unordnung unserer Welt spiegelt, hat Fernseh-Regiedebütant Özgür Yildirim den ersten Fall inszeniert. Feuerteufel heißt die nicht nur atmosphärisch starke - und ebenfalls in Hamburg verortete - Folge, mit der Möhring (45) seinem Freund und neuen Kollegen Til Schweiger auf dem Fuße folgt. «Feuerteufel» heißt die nicht nur atmosphärisch starke - und ebenfalls in Hamburg verortete - Folge, mit der Möhring (45) seinem Freund und neuen Kollegen Til Schweiger auf dem Fuße folgt. mit hohem Anteil an Arbeitslosen und Menschen mit Migrationshintergrund. Dort hat der Kripomann zwar keinen seelischen Schaden erlitten, doch schärfte das Aufwachsen auf der Straße seinen Sinn für Recht und Unrecht. Und seine Fähigkeit, andere schnell einzuschätzen und passend anzusprechen. Das kommt ihm gerade bei seinen aktuellen Ermittlungen zugute, denn im Visier der Polizei steht ein junger Billstedter (David Berton) mit aggressivem Umfeld , denn im Visier der Polizei steht ein junger Billstedter (David Berton) mit aggressivem Umfeld - der zündet Autos an, um seiner Freundin zu imponieren. Doch zunächst ist der Kommissar noch extrem genervt - nicht zuletzt von der hoch intelligenten Hospitantin Katharina. Die Stimmung in der Stadt wird dagegen im Laufe ihrer Arbeit zusehends explosiver.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel