Wie Gotteshäuser profan werden

2007 kämpfte eine Initiative von Gläubigen gegen den Verkauf der Bielefelder Paul-Gerhard-Kirche.

Wenn die Gläubigen fernbleiben, kann es passieren, dass eine Kirche aufgegeben werden muss. 2007 besetzte eine Initiative gegen den Verkauf die Bielefelder Paul-Gerhard-Kirche. Ohne Erfolg:

2007 kämpfte eine Initiative von Gläubigen gegen den Verkauf der Bielefelder Paul-Gerhard-Kirche. Heute hat sich die evangelische Kirche in die Bielefelder Beit Tikwa Synagoge verwandelt. Sie ist die einzige Synagoge Nachkriegsdeutschland, die in einer ehemaligen christlichen Kirche entstand. Diese Kirche im französischen Vierzon steht für 170.000 Euro zum Verkauf. Unter den Interessenten ist auch eine marokkanische Gemeinde. Früher las im Altarraum ein Pastor die Messe, heute finden Podiumsdiskussionen, Vorträge oder Diashows statt. Eine kulturelle Nachnutzung ist den Kirchen lieber, als wenn das ehemalige Gotteshaus komplett privat wird. Die ehemalige Kirche in Herzberg liegt mitten in einem Wohngebiet. Dann rückten die Baumaschinen an... ... und so sieht das Medi-Center in Herzberg heute aus. Von außen... ... und von innen. Dass hier früher Messen gelesen wurden, verrät heute nichts mehr. Beim Umbau wurden die Elemente eines Sakralbaus abgeschliffen und mit Trockenbau Platz für Rezeption, Umkleiden und Schulungsräume geschaffen. Ein nobles Hotel ist aus der Church of Urquart in Schottland entstanden. Im Aufenthaltsraum kündet höchstens noch die Fensterform von der früheren Nutzung als Kirche. Die Decken sind abgehängt, die Atmosphäre ist kuschelig und weltlich. Doch auch hier blitzen noch die Reste eines gotischen Fensters hervor. Wohnen in der ehemaligen Kirche in Neustadtgödens: Michael Kornowski vom Online-Portal kirchenkauf24 hat den Verkauf an Privatleute abgewickelt, heute sieht das Gebäude fast aus wie ein ganz normales Wohnhaus. Feierliche Stimmung lässt sich in diesen Räumen leicht erzeugen. Die Küche hingegen ist funktional und hat mit Kirche rein gar nichts mehr zu tun. Für viele Gläubige ist es sicher ein trauriger Anblick ihre ehemalige Kirche so zu sehen. Doch dafür leben die Gemeinden andernorts gestärkt weiter. Auch Michael Kornowskis Firma ist im niedersächsischen Seelze in einer ehemaligen Kirche untergekommen.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel