Diktator im Freizeitpark

Noch sitzt die Frisur, die Laune ist bestens.

So viel Spaß macht das Leben als Diktator: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (im Vordergrund) lässt es sich bei der Einweihung eines Freizeitparks nicht nehmen, persönlich vor Ort zu sein und den ein oder anderen Fahrspaß zu testen. Noch sitzt die Frisur, die Laune ist bestens.

Noch sitzt die Frisur, die Laune ist bestens. Ein Spaß: Kim Jong Un in der Achterbahn. Berührungsängste scheinen dem Diktator fremd zu sein. Kim Jong Un. Bilder aus einer anderen Welt: Der oberste Führer vorneweg, seine Entourage applaudiert. Ein Rätsel der Einweihungs-Tour bleibt jedoch ungelöst. Wieso trägt Sol Ju auf den Bildern plötzlich ein anderes Oberteil? Viel ist über die Gattin von Kim Jong Un, Ri Sol Ju, ohnehin nicht bekannt. Auch für Badespaß im kühlen Nass scheint in dem Freizeitpark gesorgt zu sein. Zu einer Schwimmeinlage ließ sich Kim Jong Un aber offensichtlich nicht hinreißen. Kim Jong Un spenden nach einem Konzert Anfang Juli 2012 Applaus. Aus dieser Zeit datieren auch die ersten offiziellen Aufnahmen des Diktators und der Frau an seiner Seite. Ein Gruß im Anschluss an eine Militärparade. Doch der Machthaber kann auch knallhart sein: Kim Jong Un im Gespräch mit dem mittlerweile geschassten Armeechef Ri Yong Ho.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel