Letztes Geleit für Whitney Houston

«Wir werden dich immer lieben»: Fans auf der ganzen Welt trauern um Whitney Houston.

«Wir werden dich immer lieben»: Fans auf der ganzen Welt trauern um Whitney Houston. Zur Gedenkfeier am Samstag waren jedoch keine Fans zugelassen. Zahlreiche Grössen aus dem Musik- und dem Showbusiness wie Kevin Costner, Aretha Franklin, Stevie Wonder nahmen bei einer bewegenden Zeremonie in Newark Abschied von der Soul-Diva.

«Wir werden dich immer lieben»: Fans auf der ganzen Welt trauern um Whitney Houston. Fans säumen die Straßen um zumindest in der Nähe der Gedenkfeier zu sein, nahe heran können sie nicht, denn die Polizei hat zwei Blocks rund um die Kirche zur Sperrzone erklärt. Kerzen und geschriebene Trauerbekundungen wurden an der New Hope Baptist Church in Newark aufgestellt, wo die Trauerfeier für Whitney Houston im engeren Familienkreis stattfindet. Der Sarg mit Whitney Houstons Leichnam wird in die New Hope Baptist Church gebracht. Auch Alicia Keys erwies Whitney Houston die letzte Ehre: Sie widmete ihren Song Send Me An Angel der verstorbenen Sängerin. Whitneys Ex-Ehemann Bobby Brown (rechts) war ebenfalls bei der Trauerfeier in der New Hope Baptist Church zugegen. Er galt lange Zeit als schlechter Einfluß für die Sängerin. Massen von Fans bezeugen ihr Mitgefühl. Die elektronische Tafel der Kirche verkündet, was viele Fans denken: «We Will Always Love You». Die Trauerfeier wurde für die Fans live übertragen. Whitney-Buttons zur Erinnerung.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel