Er bleibt doch der eigene Sohn

Tom Wesnik (Heino Ferch, m.) ist noch ahnungslos... Der Fotojournalist ist mit seiner Kamera am Tatort.

Tom Wesnik (Heino Ferch, Mitte) ist noch ahnungslos ... Der Fotojournalist ist mit seiner Kamera am Tatort.

Tom Wesnik (Heino Ferch, m.) ist noch ahnungslos... Der Fotojournalist ist mit seiner Kamera am Tatort. Er erfährt, dass sein Sohn Lukas drei Menschen erschossen haben soll. Für den Vater bricht eine Welt zusammen. Lukas Wesnik (Merlin Rose ) hat versucht, sich umzubringen. Der Vater fällt seinen Sohn beim Wiedersehen an: «Du bist ein eiskalter Killer. Du hast drei Menschen auf dem Gewissen.» Anwältin Lydia Calotti (Katharina Wackernagel, Mitte) steht der Familie bei. Nichts deutete auf die schrecklichen Ereignisse hin: Lukas (Merlin Rose) ist frisch verliebt. Er lässt Freundin Katja (Liv Lisa Fries) auf seinem Pferd reiten. Katja ist die Tochter der Ermordeten. Sie sucht nach der Tat Zuflucht bei Esther Wesnik und deren Familie. Die tragischen Ereignisse der vergangenen Tage haben auch bei der jungen Frau ihre Spuren hinterlassen. Nur ungern besucht Tom Wesnik seinen Sohn im Gefängnis. Anwältin Calotti versucht jedoch, zwischen beiden zu vermitteln. Lukas steht vor Gericht. Tom Wesnik (Heino Ferch) verfolgt im Sitzungssaal des Gerichts den Prozess gegen den eigenen Sohn. Lukas soll nicht nur die Eltern seiner Freundin umgebracht haben, sondern auch einen Freund. Der Vater des getöteten Jugendlichen greift Lukas im Gerichtssaal an. Hier albern Lukas (links) und sein Freund Dennis mit einer alten, jedoch scharfen Waffe herum.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel