Romantisches aus dem Hudson Valley

Madison Carter (Fiona Coors, links) verblüfft Olivia Grant (Mi: Maresa Hörbiger) und deren Schwiegersohn John Walker (rechts: Thomas Unger) mit einer gewagten These zu Olivias Gesundheitszustand.

Die junge Pflegerin Madison Carter (Fiona Coors, links) verschlägt es ins malerische New Yorker Hudson Valley. Dort soll sie sich um die kranke Hausherrin Olivia Grant (Maresa Hörbiger, Mitte) kümmern. Die lebt mit ihrem Schwiegersohn John Walker (Thomas Unger) und dessen Tochter zusammen.

Madison Carter (Fiona Coors, links) verblüfft Olivia Grant (Mi: Maresa Hörbiger) und deren Schwiegersohn John Walker (rechts: Thomas Unger) mit einer gewagten These zu Olivias Gesundheitszustand. Olivia Grant (Maresa Hörbiger) ist in den Händen ihres langjährigen Hausarztes Dr. Harold Meyen (Günther-Maria Halmer) scheinbar gut aufgehoben, denn sie bedeutet ihm mehr als jede andere Patientin. Genau deshalb misstraut der Arzt der neuen Pflegekraft. Doch Madison rettet durch beherztes Eingreifen ihre neue Chefin. John (Thomas Unger) berichtet Madison (Fiona Coors) vom tödlichen Unfall seiner Frau Sarah. Madison versteht sich bestens mit John und auch seine Tochter Chloe (Lilly Liefers in ihrer ersten Rolle) ist ihr ans Herz gewachsen. Madison Carter (re: Fiona Coors) muss sich auf ein ungewöhnliches Spiel mit ihrer Patientin Olivia Grant (li: Maresa Hörbiger) einlassen, bevor sie ihr Blut abnehmen darf. Verliebt vor idyllischer Landschaft am Hudson: Madison und John haben sich gefunden. Vor allem Sprechstundenhilfe Emma Simon (Sophie Wepper, links) neidet den beiden ihr Liebesglück. Olivia geht es immer schlechter: Madison, Hausarzt Dr. Meyen, John und Chloe machen sich große Sorgen. Emma recherchiert und informiert ihren Chef Dr. Meyen, dass Madison Carter nicht die ist, für die sie sich ausgibt.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel