Warum die Welt doch nicht schlecht ist

Millionen Besuchern geht es immer nur um ihr Äußeres, jeder Tag ist für sie ein einziges Fotoshooting. Das Leben der Mona Lisa ist karg und hart. Doch bald bekommt die geheimnisvollste Frau der Welt Gesellschaft:

Millionen Besuchern geht es immer nur um ihr Äußeres, ihr Leben ist ein einziges Fotoshooting. Mona Lisa zu sein ist karg und hart. Doch bald bekommt die geheimnisvollste Frau der Welt Gesellschaft, denn im Madrider Prado-Museum hängt seit Jahren ihre Zwillingsschwester. Sie entstand genau wie Mona Lisa im 16. Jahrhundert, und vermutlich hat Leonardo da Vinci sogar persönlich ihre Menschwerdung begleitet. Experten gehen davon aus, dass sie das Werk eines Schülers ist. Bislang blieb die schöne Schwester übrigens unbeachtet, weil man ihr einen schwarzen Hintergrund aufgedrückt hatte. Der wurde nun bei der Restaurierung entfernt - und siehe da, eine toskanische Landschaft, wie beim Original. Ab März hängen dann beide nebeneinander im Louvre. Ob sie sich noch aneinander erinnern?

Millionen Besuchern geht es immer nur um ihr Äußeres, jeder Tag ist für sie ein einziges Fotoshooting. Das Leben der Mona Lisa ist karg und hart. Doch bald bekommt die geheimnisvollste Frau der Welt Gesellschaft: Wieder ein kleiner Erfolg gegen Aids. Es könnte bald ein Medikament geben, dass die Übertragung des Virus zumindest deutlich reduziert. Und noch ein Durchbruch könnte geschafft sein: Außerirdisches Leben ist seit dieser Woche ein bisschen möglicher! Die Welt wird kleiner, wir immer mobiler, doch das Fliegen bleibt einer der größten Klimakiller überhaupt. Gerald Asamoah will Greuther Fürth Glück bringen und den Aufstieg in die erste Liga schaffen - und der Verein macht Asamoah glücklich. Wenn das Unternehmen ordentlich Geld abwirft, ist es nur logisch, dass die Mitarbeiter davon profitieren. Tanzen gehen macht schlau! Das können alle Tanzmäuse, ganz egal, ob Disko- oder Tanzteegänger, jetzt als Ausrede anbringen.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel