Eine Stunde mehr - was tun?

Eher unschön: Rechnungen bezahlen. Aber vielleicht ist es ja auch so: Wenn wir das in der geschenkten Stunde machen, bekommen wir davon keine grauen Haare und kein Magengrimmen, weil wir schon wieder viel zu viel Geld für Dinge aus dem Katalog mit den sch

Eher unschön: Rechnungen bezahlen. Aber vielleicht ist es ja auch so: Wenn wir das in der geschenkten Stunde machen, bekommen wir davon keine grauen Haare und kein Magengrimmen, weil wir schon wieder viel zu viel Geld für Dinge aus dem Katalog mit den schönen Fotos ausgegeben haben.

Eine Stunde mehr, hurra! Natürlich können Sie diese Stunde einfach verschlafen, immerhin ist es draußen kalt und ungemütlich. Sie können aber auch ganz andere Dinge tun... Klicken Sie sich einfach durch! Sie könnten beispielsweise die Stunde nutzen, um endlich Ihre angestrebte Karriere als Superheld zu starten. Superhelden brauchen Zeit - und die haben Sie nun! 60 Minuten und die Dunkelheit - los geht es. Nicht zu vergessen: Eine Stunde mehr bedeutet auch, dass man eine Stunde mehr Zeit für seinen oder seine Liebste hat. Was man in den 60 Minuten machen kann, das bleibt nun allerdings ihrer Phantasie überlassen... Man kann auch einfach mal wieder richtig tanzen gehen. Abspacken. Wer in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen lebt, der hat Glück: Denn am Montag ist wegen des Reformationstags frei. Da hat man dann gleich noch einen Während alle schlafen, können Sie raus auf die Straße und die öffentlichen Uhren umstellen, Lampen mit bunten Farben umstricken oder die Gartenzwerge im Beet des pingeligen Nachbarn umräumen. Gab es da nicht im vergangenen Jahr irgendein Problem mit dem iPhone und der Zeitumstellung...? Wer soooo gar nicht weiß, was er mit der zusätzlichen Stunde anfangen soll, der kann ja in der Zeit zwischen zwei und drei Uhr mal auf sein iPhone sehen und gu Eher unschön: Rechnungen bezahlen. Aber vielleicht ist es ja auch so: Wenn wir das in der geschenkten Stunde machen, bekommen wir davon keine grauen Haare und kein Magengrimmen, weil wir schon wieder viel zu viel Geld für Dinge aus dem Katalog mit den sch Ähnlich ermüdend wie Rechnungen bezahlen: Socken sortieren. Aber geben Sie nicht auf, wir haben auch Vorschläge, die Spaß machen...
Weitere Fotostrecken Zum Artikel