Nahtlose Bräune mit Sonnengarantie

Ausgelassen im Wasser planschen, sonnenbaden und die Seele baumeln lassen - all das machen FKKler gerne nackt.

Ausgelassen im Wasser planschen, sonnenbaden und die Seele baumeln lassen - all das machen FKKler gerne nackt. In Deutschland und Europa gibt es dazu zahlreiche Möglichkeiten.

Ausgelassen im Wasser planschen, sonnenbaden und die Seele baumeln lassen - all das machen FKKler gerne nackt. Der Naturstrand Es Trenc auf Mallorca ist ein echter Geheimtipp für Nacktbadefans - doch auch bekleidete Urlauber dürfen hier die reizvolle Natur der Balearenküste genießen. An den feinen Sandstränden von Mykonos fühlen sich FKK-Fans und bekleidete Badeurlauber gleichermaßen wohl. Ein ganzes Feriendorf für Nackte: In der Feriensiedlung Cap d'Agde in Südfrankreich kann man nicht nur nackt baden, sondern auch hüllenlos einkaufen oder im Restaurant speisen. Natürlich ist textilfreies Planschen und Sonnenbaden am südfranzösischen Strand ebenso möglich, wenn man seine Ferien im Cap d'Agde verbringt. Die Halbinsel Fischland-Darss-Zingst ist ein beliebter Urlaubsort auch für FKK-Freunde. Verächtliche Blicke aufgrund seiner Nacktheit muss hier niemand befürchten. Vielmehr urlauben Naturisten und Textiler in friedlicher Koexistenz. So war das an der Ostsee eigentlich schon immer ... Wer könnte bei einem solchen Anblick auch verärgert sein. Trotzdem wollen sich die Naturisten nicht als Nudisten bezeichnet wissen. Denn dieser Ausdruck hat einen gewissen Einschlag ins Sexuelle. Bei FKKlern geht es um das Nacktsein als natürlichste aller Lebensformen. Schließlich ist der Mensch auch nackt auf die Welt gekommen. Sich im Einklang mit der Natur frei zu bewegen, steht im Vordergrund. So wie bei diesen beiden jungen Herren. Selbst Alltagstätigkeiten wie mit dem Familienhund Gassi gehen, werden nackt erledigt. Auch auf Rügen gibt es zahlreiche Strände für Fans der Freikörperkultur. Einer von ihnen ist der in Thiessow. Er gilt als besonders schön und feinsandig. Auch in St. Peter Ording in Schleswig-Holstein kommen FKKler auf ihre Kosten. Er gilt als einer der ältesten und beliebtesten FKK-Strände Deutschlands. Vom Ort Dranske bis zum Kap Arkona gibt es überwiegend FKK-Strände. Zwischen feinsandige Strandabschnitte mischen sich steiniger Strand und Steilküsten - Natur pur. Perfekt also, für Freikörperkulturfreunde. An den FKK-Stränden muss sich niemand für sein Alter, seine Figur oder das Nacktsein schämen. Hier herrscht Toleranz. Egal wie groß, klein, dick, dünn, jung oder alt man ist. Darum finden auch viele Familien den Weg an den FKK-Strand.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel