Mit Lilo Wanders die Große Freiheit erleben

Öffnet die Herzen, herzet die Öffnungen, war die Verabschiedungsformel bei Wa(h)re Liebe. Seit 2004 gibt's die Sendung nicht mehr. Wer trotzdem Lust auf jede Woche Lilo Wanders hat, kann mit ihr immer freitags und samstags eine Kieztour mach

«Öffnet die Herzen, herzet die Öffnungen», war die Verabschiedungsformel bei Wa(h)re Liebe. Seit 2004 gibt's die Sendung nicht mehr. Wer trotzdem Lust auf jede Woche Lilo Wanders hat, kann mit ihr immer freitags und samstags eine Kieztour machen.

Öffnet die Herzen, herzet die Öffnungen, war die Verabschiedungsformel bei Wa(h)re Liebe. Seit 2004 gibt's die Sendung nicht mehr. Wer trotzdem Lust auf jede Woche Lilo Wanders hat, kann mit ihr immer freitags und samstags eine Kieztour mach Die große alte Dame des Poppens führt in anderthalt Stunden über die Reeperbahn und ihre Seitenstraßen. Dabei erzählt sie viel über sich, aber noch mehr zur Geschichte der Etablissements. Als große alte Dame des Poppens wurde L Bis zu 40 Leute nimmt Lilo Wanders pro Tour mit über den Kiez. Am Freitag - zur Premiere - waren die meisten Fotografen. Aber auch vor einem Foto mit Passanten schreckt Lilo Wanders nicht zurück. Überall wo Lilo Wanders entlangläuft das gleiche Bild: Menschen machen verschämt Fotos mit ihrem Handy (rechts hinten) - oder sie tatschen die Reeperbahn-Tourführerin ganz offensiv an, je nach Alkoholpegel. Dieser junge Herr (links) erkennt Lilo, möchte allerdings nichts von ihr, sondern lieber ins Fernsehen. Eine Gruppe junger Engländer, die die royale Hochzeit lieber in Hamburg verbringen wollen, singen für Lilo There's only one Lilo Wanders! Die Teilnehmer lauschen den amüsanten Geschichten der Wanders. Ein weiterer Stopp ist das Gebäude der Heilsarmee - allerdings eher um über die schwule Szene auf der anderen Straßenseite zu plaudern. Hier im Hintergrund stand von 1950 bis Anfang der 1990er der Kultimbiss Heiße Ecke. Die Wirtin konnte angeblich in allen Sprachen der Welt Und noch ein Foto: Auf der gegenüberliegenden Straßenseite sieht man das St.-Pauli-Theater, das älteste Hamburgs (doch was gelernt) und die Davidwache - als Großstadtrevier sicher vielen bekannt. In einer der Straßen wohnt Lilo Wanders - mittlerweile hat sie aber ihr Klingelschild abgemacht. Andere Reeperbahn-Tourführer zeigten immer wieder auf die Fenster ihrer Wohnung Da oben wohnt Lilo Wanders. Gen Ende der Tour zeigt sich Lilo Wander in der Boutique Bizarre so wie die meisten sie kennen: Der Vibrator wird dann auch noch herumgereicht. Das sei die moderne Thermoskanne, die früher mit Hack gefüllt war. Besonders Lkw-Fahrer sollen sich mit sowas auskennen. Naja, bitte Fantasie einsetzen. Weitere Erläuterungen gibt's nicht. Die Tour de Schmidt mit Lilo Wanders ist übrigens ab 16 Jahren empfohlen. In dem Alter sollte man damit klarkommen, dass sie hier mal am Gleitgel mit Weiße-Schokolade-Vanille-Geschmack schleckt. Und so endet die Tour: an der neuen heißen Ecke vor dem Schmidt Theater. Jeder Teilnehmer bekommt Currywurst und Bier. Bärbel und Günter Werner aus Rendsburg freuen sich.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel