Mehr als Fernsehen

Thomas Hermanns ist Hausherr und Erfinder des Quatsch Comedy Clubs. Nach einer verpatzten Premiere läuft es für ihn und sein Baby blendend.

Thomas Hermanns ist Hausherr und Erfinder des Quatsch Comedy Clubs. Nach einer verpatzten Premiere läuft es für ihn und sein Baby blendend.

Thomas Hermanns ist Hausherr und Erfinder des Quatsch Comedy Clubs. Nach einer verpatzten Premiere läuft es für ihn und sein Baby blendend. Im QCC begannen viele Karrieren erst. Die wie immer perfekt frisierten Blödler Atze Schröder und Cindy aus Marzahn erklommen hier einen wichtigen Schritt auf der Karriereleiter. Auch Dieter Nuhr fing einmal klein an. Bevor er zum öffentlich-rechtlichen Haus-Kabarettisten mutierte, verdiente er sich im QCC seine Sporen. Dass es nicht immer die steilsten Karrieren sind, die im Quatsch Comedy Club ihren Anfang nehmen, beweist Oliver Pocher im hautengen Ganzkörperanzug. Er moderiert mittlerweile im Bezahlfernsehen eine Comedyshow, die fast niemand interessiert. Johann König beweist derweil, dass auch leisere Töne Gehör finden. Auch er trat zu Beginn seiner Karriere des Öfteren im QCC auf. Ebenso subtil ist die Komik von Olaf Schubert, der samt Pullunder bei Thomas Herrmanns gastieren durfte. Johannes Flöck: Er präsentierte als Moderator einen Club-Mix-Abend. Das bedeutet: Mehrere Comedians und Comedy-Talente haben zirka zehn Minuten Zeit, das Publikum zu unterhalten. Frank Fischer, der bereits mit 14 Kabarett- und Kleinkunstpreisen ausgezeichnet wurde, ist als erster dran. Astrid Gloria hat sich einen Adventskranz aufgesetzt und erzählt irgendwas von Vorweihnachtszeit. Das Publikum im Quatsch Comedy Club bekam übrigens vor Beginn des Programms Fondue serviert. The Fuck Hornisschen Orchestra waren nach der Pause dran. Mit großen Gesten und den Lieder Wald
Weitere Fotostrecken Zum Artikel