Aroma pur zum Fest

Weihnachtspute

Weihnachtspute (6 Portionen): Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. 1 kleine küchenfertige Babypute (2,5 kg) kalt abwaschen, trocken tupfen, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. 2 säuerliche Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Äpfel mit 50 g weicher Margarine (z. B. Rama), 1 TL Zimt, 1 TL Zucker vermischen, mit 1/2 Bund Thymian in die Bauchhöhle füllen und mit Holzstäbchen verschließen. Brust und Keulen mit 100 g Speck belegen und mit Küchengarn festbinden. Pute auf die Brustseite in einen Bräter legen und 250 ml Wasser von der Seite in den Bräter gießen. Bräter auf die untere Einschubleiste des Backofens schieben. Die Pute nach ca. 45 Minuten mit der Brust nach oben drehen, weitere 2 Stunden garen, regelmäßig mit dem Bratfond begießen, in der letzten 1/2 Stunde die Pute knusprig goldbraun braten, nicht mehr begießen. Die Pute aus dem Ofen nehmen, ruhen lassen. Bratfond mit 100 ml Apfelsaft aufkochen, durch ein Sieb in einen Topf gießen und 2 EL Tomatenmark einrühren, aufkochen. Soße mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zimt abschmecken.

Weihnachtspute Bratäpfel Rotkohl mit Nelken und Zwergorangen Cranberry-Punsch Früchtebrot mit Trockenpflaumen Bratapfelkuchen Schokoküchlein mit Orangensoße Gewürz-Zimtsterne Cranberrie-Leckerli
Weitere Fotostrecken Zum Artikel