Der 12. Spieltag in Bildern

Doppel-Torschütze Mario Gomez.

Er ist wieder zurück: Mario Gomez traf zwei Mal, vergab aber zum Ärger von Trainer Loius van Gaal einen Elfmeter zum möglichen 4:0. Bayern klettert in jedem Fall auf Rang sechs der Tabelle.

Doppel-Torschütze Mario Gomez. Nürnbergs Keeper Raphael Schäfer. Er trifft, und trifft, und trifft: Freiburgs Torjäger Papiss Demba Cissé erzielte gegen Hoffenheim seinen vierten Saisontreffer. Und er sorgte dafür, dass bei den Breisgauern die Null stand: Oliver Baumann absolvierte sein bestes Spiel im SCF-Trikot. Während der Partie standen dem Mainzer Christian Fuchs (rechts) die Haare zu Berge. Danach musste er sich die Haare eher raufen. Sein Team verlor gegen Hannover mit 0:1. Kurz vor der Halbzeit fasste sich Hannovers Sergio Pinto (rechts) ein Herz und zog aus 30 Metern ab. Und der Ball zappelte im Netz. Mainz-Keeper Christian Wetklo sah bei dem Gegentor nicht glücklich aus. Grenzenlose Freude: Gladbachs Trainer Michael Frontzeck jubelt über den 4:0-Sieg gegen den Rivalen aus Köln. In einem nassen Rheinderby hatten die Gladbacher Fohlen mit Poldi (links)  Co. leichtes Spiel. Dieser Herr rechts im Bild wollte trotz des Regens unbedingt auch mal den Kölner Platz betreten - und wird hier von einem Ordner des Feldes verwiesen. Nass wurde es auch für Schalkes Manuel Neuer. In Wolfsburg war es für den Nationaltorhüter zwar nichts mit einem Sieg. Allerdings drehten die Knappen ein 0:2 noch in ein 2:2. Trotz der Tore von Grafite (links) und Edin Dzeko gab Wolfsburg die Führung noch aus der Hand - ähnlich wie bereits beim 3:4 gegen Mainz und beim 2:3 gegen Leverkusen. Noch kurioser war der Spielverlauf am Betzenberg. Dort führten die Stuttgarter bereits mit 3:0. Doch Lautern kam zurück und holte durch das 3:3 noch einen Punkt. Für Tobias Sippel schien die Partie in diesem Moment schon gelaufen zu sein: Dem Gegentreffer zum 0:3 kann Lauterns Keeper hier nur hinterher schauen. Zwischen den beiden Teams ging es aber auch richtig zur Sache: Hier geraten Stuttgarts Arthur Boka (links) und Kaiserslauterns Christian Tiffert (rechts) aneinander. Augen zu und durch: St. Paulis Florian Bruns (links) und Bayers Simon Rolfes im Kopfballduell. Das Team des Zweiteren gewann die Partie mit 1:0. Renato Augusto (links) war der Held des Spiels. Der Leverkusener erzielte den späten Siegtreffer und brachte St. Pauli damit die vierte Niederlage in Folge bei. Keine Tore gab es in der Partie zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. Die Mannschaft von Torsten Frings (links) bleibt damit im Niemandsland der Tabelle, während das von Caio in der Spitzengruppe verweilt. Lucas Barrios (links) war nicht nur in dieser Situation schneller als Zé Roberto und die anderen HSV-Spieler. Zuvor sorgte der Japaner Shinji Kagawa (links) in der 49. Minute für die Führung der Gastgeber. Mladen Petric (rechts) hat bei diesem Kopfballduell gegen Mats Hummels zwar das bessere Timing, blieb ansonsten aber blass. Hier kämpfen Dortmunds Sven Bender (links) und HSV-Angreifer Mladen Petric um den Ball.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel