Das Leben ist zu lang

Veronica Ferres: Das Leben kann einem nur dann zu lang erscheinen, wenn man - wie in unserem Film Alfi Seliger - getrieben wird von seinen eigenen Sehnsüchten, Ängsten und Neurosen, die so weit gehen, dass man am Schluss keine Grenzen mehr ziehen k

Veronica Ferres: «Das Leben kann einem nur dann zu lang erscheinen, wenn man - wie in unserem Film Alfi Seliger - getrieben wird von seinen eigenen Sehnsüchten, Ängsten und Neurosen, die so weit gehen, dass man am Schluss keine Grenzen mehr ziehen kann zwischen seinem eigenen realen Leben und dem Leben als Kunstfigur."

Veronica Ferres: Das Leben kann einem nur dann zu lang erscheinen, wenn man - wie in unserem Film Alfi Seliger - getrieben wird von seinen eigenen Sehnsüchten, Ängsten und Neurosen, die so weit gehen, dass man am Schluss keine Grenzen mehr ziehen k Yvonne Catterfeld: Ich habe mich auch gefragt, ob das Leben zu lang ist. Es ist natürlich eigentlich zu kurz, denkt man ja immer. Aber das Leben erscheint einem zu lang, wenn nichts nach Plan läuft und alles aus den Fugen gerät. Mir persönlich ersc Jasmin Tabatabai: Mein Leben kann nicht zu lang sein, solange ich meinen Freund, meine Töchter Angelina Sherri Rose und Helena Leila und die Kunst um mich habe. Karoline Herfurth: Die drei Dinge, die mein Leben lebenswert machen, sind die Liebe, mein Pferd Stern und meine Familie und Freunde. Elke Sommer: Das Leben mit seinen schönen Seiten ist zu kurz, mit seinen traurigen, schmerzhaften Seiten zu lang. Gottfried John: Meine Midlife-Krise hatte ich schon Anfang Zwanzig, jetzt kann das Leben aber nicht lang genug sein. Hat noch ein verdammt langes Leben vor sich: die jüngste Schauspielerin am Set Hannah Levy (10), Tochter des Regisseurs und Tochter des Hauptdarstellers im Film.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel