Die Wehwehchen-Praxis

Hilfe bei Schnittverletzungen

Schnittverletzungen passieren schnell - nicht nur in der Küche, auch beim Heimwerken. Bei leichten Wunden genügt oft ein Pflaster. Geht der Schnitt tiefer, kommt es auf Erste Hilfe an. Wie Sie richtig vorgehen, erklärt Ihnen news.de.

Nicht immer muss der Arzt ran: news.de zeigt, wie kleine Wehwehchen auch selbst behandelt werden können. Die Freizeit im Freien wird im Sommer durch Insekten getrübt. Während Mücken nur für lästigen Juckreiz sorgen, sind Zeckenbisse und Wespenstiche weitaus gefährlicher. Mehr als acht Millionen Deutsche leiden an Migräne, zwei Drittel davon sind Frauen. Die Volkskrankheit lässt sich nicht heilen, ist aber gut zu behandeln  wenn die Therapie stimmt. Nasebohren, Schwangerschaft oder eine Klimaanlage - es gibt viele Ursachen, die Nasen bluten lassen. Wer die Hand und den Arm bei der Arbeit mit der Computermaus überlastet, dem droht eine Repetitive Strain Injury (RSI). Die Magensäure schießt plötzlich in den Rachen, es brennt im Brustkorb oder Hals: Jeder fünfte Deutsche leidet unter Sodbrennen. Der Kopf fühlt sich an, als würde ein Lastwagen darauf parken. Die Umwelt dreht sich wie im Karussell und einem ist speiübel wie auf großer See: Der Kater nach zu viel Alkohol macht den Morgen zur Qual. Beinahe jeder Erwachsene hat das schon einmal erlebt. Eben noch hat man die Zahnbürste durch das Gebiss schnellen lassen, schon landet Zahnpastaschaum rosablutig im Waschbecken. Jeder siebte Deutsche leidet an Schlafstörungen. Manchmal reicht es, die Schlafsituation zu optimieren, um nachts zur Ruhe zu kommen. Haut zeigen - für Betroffene mit Reibeisenhaut (Keratosis pilaris) ein schwer überwindbarer Wunsch. Statt samtweich fühlen sich Arme und Beine wie Sandpapier an. Die Nase läuft, der Kopf hämmert und der Hals kratzt: Eine Erkältung  sucht den Deutschen im Schnitt zweimal pro Jahr heim. Bei Depressionen müssen nicht immer mit gefährlichen Tabletten behandelt werden. News.de zeigt, welche Heilpflanzen und alternativen Ansätze sich zur Selbsttherapie gegen die dunklen Wolken eignen. Hitze wie in der Sauna, nur leider im eigenen Körper: Wer Fieber hat,  muss schnell handeln. Sonst kann es sogar tödlich enden. Der Sport liegt hinter einem, doch die Schmerzen stehen noch bevor. Und  Muskelkater hält sich hartnäckig  genau wie die Gerüchte um ihn. Er verbirgt sich im Untergrund. Und gerade, wenn das Immunsystem angeknackst ist, schlägt er gnadenlos zu: der Herpes. Bleich wie eine Wand und ständig müde? Den Wunsch nach Schlaf und dem eigenen Bett, vor allem nach der kurzen Mittagspause, kennt jeder. Müdigkeit kann aber in vielen Fällen Anzeichen einer Erkrankung sein. Ein Gefühl im Mund, als würde sich darin eine Müllhalde verbergen: Mundgeruch belastet laut Schätzungen jeden Fünften in Deutschland  und das Umfeld. Es ist peinlich, wenn Schuppen wie Schneeflocken vom Kopf rieseln. Nur wer die Ursache kennt, kann die Plagegeister in den Griff bekommen. Liebeskummer ist hart. News.de zeigt, wie Betroffene aus dem seelischen Tief wieder herauskommen. Sie stinken zum Himmel: Schweißfüße. Doch wer ein paar Dinge beachtet, kann den Mief vertreiben. Verbrennungen ersten und zweiten Grades können selbst behandelt werden. Wichtig: Sorfort mit Wasser kühlen. Einmal im Monat meldet sich die Gebärmutter: Unterleib, Rücken und Kopf schmerzen. Oft leiden betroffene Frauen über viele Jahre unter den sogenannten Menstruationsbeschwerden. Für manche sind diese Punkte schlimmer als die in Flensburg: Pickel. Sie  kommen gerade dann, wenn sie am wenigsten erwünscht sind und stauchen  das eigene Ego zusammen. Endlich joggen, den Kopf frei kriegen, einfach auspowern. Doch stechende Schmerzen in der Seite setzen dem Lauftraining schnell ein Ende  Weiterlaufen unmöglich. Wenn er sprechen könnte, würde der Magen jetzt laut um Hilfe schreien - angesichts dessen, was ihm an Weihnachten abgefordert wird. Doch er schlägt leise zurück, mit Völlegefühl. News.de gibt Tipps, was dagegen hilft. Heiß auf den Lieblingssport  und dann das: Beim vollen Körpereinsatz bremsen Verstauchungen, Prellungen und Muskelzerrungen den Sportler aus. Wer ist nicht gern einmal blau? Doch am Körper will es keiner sein.  Blaue Flecke sind in den meisten Fällen hässlich, aber harmlos. Können diese Augen lügen? An keiner anderen Körpergegend wird so schnell sichtbar, wenn die Haut um Hilfe schreit. Das Alarmsignal: Augenringe. Wenn Babys Zähne bekommen, ist nicht gut Kirschenessen. Die Kleinen haben Schmerzen, sind deshalb oft sehr quängelig und schlafen nicht gut. News.de zeigt, wie Sie Ihrem Liebling helfen können, mit der Geburt der Zähnchen fertig zu werden. Der Winter macht dem Körper zu schaffen. Frauen haben mit der klirrenden Kälte an den Zehen besonders zu kämpfen. Egal ob Brummifahrer, Bürohengst oder Krankenschwester: Jeder, der über  mehrere Stunden hochkonzentriert arbeitet, ist ein typischer Kandidat  für einen steifen Nacken. Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten, der Boden wankt, die Bilder  vor den Augen verschwimmen - Schwindel kommt plötzlich oder allmählich. Heißhunger kommt plötzlich. News.de verrät, wo er herkommt und was dagegen hilft. Hilfe bei Schnittverletzungen Oft helfen Tees und Wärme. Wird die Blasenentzündung schlimmer, sollten Betroffene zum Arzt gehen. Der Darm ist ein richtiger Workaholic: Mit seiner gebündelten Power schleust er in 75 Jahren ganze 30 Tonnen Nahrung durch den Körper. Wer eine trockene Nase hat, kann leicht für Abhilfe sorgen. Wir verraten, was hilft und was Sie unbedingt sein lassen sollten. Wer kennt die Situation nicht: Vor einer Prüfung oder einem Bewerbungsgespräch flattern die Nerven, die Hände zittern und die Fingernägel werden geschreddert. Krach im Schlafzimmer: Wenn der Partner so laut schnarcht wie ein Presslufthammer, ist an Schlaf nicht mehr zu denken. Doch das muss nicht sein. Mit ein paar Tricks können Sie für Ruhe im Bett sorgen. Au, das tat weh: Quetschungen, wie sie bei einem eingeklemmten Finger entstehen, sind zwar äußerst schmerzhaft, aber gut zu behandeln. Ein strahlend schönes Lächeln wünschen sich viele. News.de weiß, wie Sie verfärbte Zähne so schön hell bekommen. Sie sind das sichtbarste Zeichen dafür, dass jemand verletzt wurde:  Narben. Allein in Deutschland werden mehr als 30 Millionen Menschen regelmäßig  von schmerzhaften Muskelkrämpfen heimgesucht. Schon wieder die Sonnencreme vergessen? Dann rächt sich die Haut nach  dem Grillen, der Radtour oder dem Picknick mit Sonnenbrand.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel