Coole Cocktails für heiße Sommertage

Seit Ende der 1980er haben sich Cocktails zum absoluten In-Getränk gemausert. Vor allem im Sommer sind sie heiß begehrt. Es gibt sie in unzähligen Farben und Geschmacksrichtungen.

Seit Ende der 1980er haben sich Cocktails zum absoluten In-Getränk gemausert. Vor allem im Sommer sind sie heiß begehrt. Es gibt sie in unzähligen Farben und Geschmacksrichtungen. Derzeit liegen besonders Drinks mit Küchenzutaten wie Gemüse und Gewürzen im Trend.

Seit Ende der 1980er haben sich Cocktails zum absoluten In-Getränk gemausert. Vor allem im Sommer sind sie heiß begehrt. Es gibt sie in unzähligen Farben und Geschmacksrichtungen. Ein alter, aber immer noch sehr gefragter Klassiker ist der Caipirinha. Die brasilianische Köstlichkeit wird gemixt aus Limettensaft, weißem Rohrzucker, Zuckerrohrschnaps und Crushed Ice. Als Erfrischung am Strand eignen sich am besten alkoholfreie Fruchtcocktails. Allein ihre Farbe macht gute Laune. In manchen Hotels wie hier im Cliff-Hotel im Ostseebad Sellin auf Rügen muss man sich nicht einmal anstellen, wenn man einen Cocktail will. Der Barkeeper bringt ihn an den Strandkorb. Das einzige, was man selbst machen muss, ist trinken. Selbst gute Cocktails zu mixen ist gar nicht so einfach. Denn erstens braucht man die richtigen Zutaten und zweitens muss man sie auch ins richtige Verhältnis zueinander setzen. Zuviel Schnaps oder Zitrone und der gute Geschmack ist dahin. Wer sich nicht auskennt, sollte das Shaken daher lieber den Profis überlassen. Zum Beispiel Niko Pavlidis, dem Barkeeper des Jahres 2008,... ...oder sich an fertig gemischte Getränke halten. Etwa an Sexergy, einen fruchtigen Energy-Drink aus der Dose, der auch durch seinen erotischen Namen verführen soll. Betrunken wird man davon nicht. Sexergy ist alkoholfrei. Wer es lieber alkoholhaltig mag, hat an einem Getränk namens Ficken vielleicht mehr Freude. Es ist zwar kein Cocktail, sondern ein Beerenlikör, aber mit ihm lassen sich prima Cocktails mixen.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel