Frisch geliftet

Der geliftete Toyota RAV4 steht ab jetzt bei den Händlern.

Der geliftete Toyota RAV4 steht ab jetzt bei den Händlern.

Der geliftete Toyota RAV4 steht ab jetzt bei den Händlern. Der Kühlergrill des Japaners ist deutlich breiter als bislang. Viel Chrom und markante Kotflügel lassen ihn bulliger und muskulöser wirken. Nicht nur die Schnauze, auch das Hinterteil wurde neu modelliert. Die Triebwerke wurden optimiert, Emissionen und Verbrauch gesenkt. Selbst der stärkste Diesel mit 2,2-Liter-Hubraum und 177 PS soll nun trotz Allradantrieb mit 6,7 Litern auf 100 Kilometern auskommen. Neu: Die Blinker wurden in die Außenspiegel integriert. Platz für viele Extras: Geräumig ist der RAV4 und der Einstieg äußerst komfortabel. Serienmäßig gibt`s sieben Airbags, ESP, Nebelscheinwerfer, Dachreling, CD-Radio, elektrische Fensterheber und Klimaanlage. Nach wie vor hat der RAV4 eine zur Seite öffnende Heckklappe, die zum Beladen viel Platz hinter dem Auto benötigt und außerdem rechts angeschlagen ist. Wird eine ebene Fläche zum Transport benötigt, kann man vom Kofferraum aus die Sitze schnell und einfach umklappen. Geschaltet wird mit sechs Gängen manuell oder automatisch in sechs Stufen. Mit Zweiliter-Benziner und Allradantrieb ist der RAV4 ab 27.950 Euro zu haben. Der RAV4 ist ab 27.950 Euro zu haben. Zum Vergleich: Ein VW Tiguan 2.0 4Motion (170 PS) kostet 28.375 Euro, ein Skoda Yeti 4x4 1.8 TSI (160 PS) 23.590 Euro, ein Nissan Qashqai
Weitere Fotostrecken Zum Artikel