Ein Universum voll Spielspaß

Auf der Jagd nach Münzen und dem obligatorischen Kampf mit Fieslingechse Bowser: Super Mario.

Auf der Jagd nach Münzen und dem obligatorischen Kampf mit Fieslingechse Bowser: Super Mario. Nintendos digitaler Klempnerheld darf in  Super Mario Galaxy 2 endlich wieder in die unendlichen Weiten seines ganz persönlichen Universums aufbrechen.

Auf der Jagd nach Münzen und dem obligatorischen Kampf mit Fieslingechse Bowser: Super Mario. Die Idylle vor dem Schloss vonPrinzession Peach trügt. Kaum ein Mario-Abenteuer mehr, in dem nicht auch Yoshi eine Hauptrolle zukommen würde. War der nicht eben noch grün? Richtig. Doch wie Mario auch kann Yoshi spezielle Fähigkeiten einsammeln und nutzen. Nicht alle Ziele sind in greifbarer Nähe. Wer sich im Spielgebiet umschaut und ausprobiert, findet manchmal unkonventionelle Lösungen. Gelegentlich hilft auch durchschrauben. Aber bitte nicht zum Schraubendreher greifen und die Wii malträtieren. Wer kann schon von sich behaupten, auf einem Raumschiff herumtollen zu dürfen, das wie das eigene Konterfei aussieht. Gelegentlich lässt Mario sich hängen. Zeit für den Spieler, etwas zu unternehmen. Agilität ist ohnehin das, was in Marios neuem Abenteuer, besonders viel Spaß macht. Das freut Mario-Jünger: Fieslingechse Bowser auf Eis gelegt. Nimm die Beine in die Hand, Mario! Was ist in einer eisigen Welt die beste Waffe? Natürlich Feuer. Wer sich umschaut, findet in den Szenen die nötigen Power-Ups, mit denen sich die Gegner in Schach halten lassen. Ein Riesen-Luma. Die Sterne sind ständige Begleiter bei Marios intergalaktischen Reise. Quietschbunt sind die Galaxien, in denen Mario die Powersterne suchen muss. Das Prinzip Schwerkraft gehört zu den Elemente in Super Mario Galaxy 2, die dem Spiel besonderen Charme verleihen. Da sage noch einer, Planeten sehen von oben alle gleich aus. Selbst die Sternenkarte, die Navigationsebene durch die einzelnen Spielszenen, ist ein Hingucker. Power-Stern geschnappt: Damit ist Mario auf der sicheren Seite und hat eine Galaxy erfolgreich abgeschlossen. Kommt Mario nicht allein weiter, gibt es mit Sicherheit andere Hilfsmittel. Bekanntlicher ist der Weg das Ziel. Doch was, wenn es keinen Weg im herkömmlichen Sinne gibt?
Weitere Fotostrecken Zum Artikel