Big im Big Apple

Ein Organisations-Team von 20 Leuten hat in den letzten drei Monaten daran gearbeitet, dieses Event auf die Beine zu stellen, erzählt Christian Buhlmann, Koordinator und Pressesprecher im Hause Volkswagen.

«Ein Organisations-Team von 20 Leuten hat in den letzten drei Monaten daran gearbeitet, dieses Event auf die Beine zu stellen», erzählt Christian Buhlmann, Koordinator und Pressesprecher im Hause Volkswagen, «es ist in diesen Zeiten nicht leicht, etwas derartiges auf dem Times Square zu veranstalten.»

Ein Organisations-Team von 20 Leuten hat in den letzten drei Monaten daran gearbeitet, dieses Event auf die Beine zu stellen, erzählt Christian Buhlmann, Koordinator und Pressesprecher im Hause Volkswagen. Dass die Weltpremiere des neuen Jetta solch ein Knaller werden würde, hatten wohl sogar die selbstbewussten VW- Verantwortlichen nicht erwartet. Nach nervigem Wetter-hin-und-her in den letzten Tagen strahlte die Sonne mit einer glänzend aufgelegten Katy P Auf den mächtigen Leuchtreklamen des Square zogen diesmal nicht Kinotrailer von Sex and the City oder lokalen Musicals alle Blicke auf sich, sondern Stefan Jacoby, CEO von Volkswagen Nordamerika und die neue Mittelklasse- Limousine von Volkswagen. Front und Heck der 4,64 Meter langen Limousine (plus neun Zentimeter) sind klar gezeichnet und lassen den Jetta deutlich breiter und eigenständiger als bisher erscheinen. So verbündet sich der Jetta der Generation 2011 eher mit der nächsten Passat-Familie, die Ende des Jahres ihre Premiere feiert. Kaum etwas erinnert noch an den Golf. Im Innenraum setzt der Jetta ebenso wie seine Brüder Klassenmaßstäbe. Haptik, Verarbeitung und Ergonomie setzen nicht nur in den USA Bestwerte. Das Platzangebot ist Dank des verlängerten Radstandes von sieben Zentimetern auch im Fond üppig. Die Zeiten, als der VW Jetta ein Golf mit Anhang war, gehören der Vergangenheit an. Mit dem neuen Modell darf man problemlos auch in Deutschland mit einem Jetta vorfahren, ohne dass einem hellgraue Jacken mit Tunnelzug und Gesundheitsschuhe angedichtet we Mit frischen Design will VW den Klassenprimus Toyota Corolla angreifen, der aktuell sechsmal so viele Fahrzeuge verkauft. n den USA und Kanada wird der neue Jetta mit drei Benzin-Motoren und einem Turbodiesel (TDI Clean Diesel) angeboten. Die Einstiegsmotorisierung (115 PS) und der Common-Rail-TDI (140 PS). Überarbeitet wurden der bekannte 2,5-Liter- Benziner mit 170 PS und In Europa wird es eine andere Motorenstrategie geben. Kleinere Hubräume und Aufladungen sind bei allen Motoren maßgebend. Vier von sechs Motoren werden 2011 neu im Jetta-Programm aufgenommen: Der 1.2 TSI (105 PS), der 1.4 TSI (160 PS) sowie die zwei Commo Bis auf den 1.2 TSI können optional alle Motoren mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Sparmeister sind der 1,2 TSI, der 5,3 Liter Super auf 100 Kilometern verbrauchen soll und der 1.6 TDI, der sich auf der gleichen Strecke angeblich mit 4,
Weitere Fotostrecken Zum Artikel