Wann Obst und Gemüse topfit ist

Januar Der Winter ist nicht gerade die beste Erntezeit. Aber Möhren, Kartoffeln oder Äpfel lassen sich bestens einlagern und sind daher das ganze Jahr über verfügbar. Wer nur die frischen Möhrchen mag,sollte bis Juni warten, da gibt es auch die ersten Kar

Januar Der Winter ist nicht gerade die beste Erntezeit. Aber Möhren, Kartoffeln oder Äpfel lassen sich bestens einlagern und sind daher das ganze Jahr über verfügbar. Wer nur die frischen Möhrchen mag, sollte bis Juni warten. Dann gibt es auch die ersten Kartoffeln dazu.

Januar Der Winter ist nicht gerade die beste Erntezeit. Aber Möhren, Kartoffeln oder Äpfel lassen sich bestens einlagern und sind daher das ganze Jahr über verfügbar. Wer nur die frischen Möhrchen mag,sollte bis Juni warten, da gibt es auch die ersten Kar Februar: Auch im Februar muss man sich noch beim Lagerobst- und Gemüse bedienen, richtig reif sind Äpfel - ebenso wie Birnen - ab August. Dafür geht die Saison für die Wintergemüse Chicoree und Grünkohl jetzt langsam dem Ende zu. März:Als tiefgefrorene Variante ist er natürlich immer zu haben, doch für frischen Spinat beginnt die Saison im März. April: Die Spargelzeit beginnt - quasi das erste frische Gemüse der Saison. Auch Blumenkohl ist schon zu haben, bei uns aber eigentlich erst ab Mai zur Ernte bereit.Auch, wer jetzt schon Erdbeeren kauft, tut sich nicht wirklich einen Gefallen. Mai: Beim Obst prescht der Rhabarber vor, nicht zu verwechseln mit dem Kohlrabi, der sich auf der Gemüseseite als einer der ersten hervortut. Juni: Weil sie so gut zum Rhabarber passen, genau wie zu Sahne, Vanilleeis, Zucker, Torte und überhaupt einfach so unwiderstehlich nach Frühsommer schmecken, sind im Juni die Erdbeeren in Topform. Sie eröffnen gemeinsam mit den Stachelbeeren die Beerensai Juli: Das Obstangebot explodiert. Kirschen sind reif, Pflaumen auch, und die Beeren machen weiter mit Heidel-, Him- und Johannisbeeren. August: Was fehlt noch im Sortiment? Pfirsiche und Nektarinen! Die dickeren Bälle lassen sich bis August Zeit mit ihrer Reife. Auch Melonen erfrischen jetzt die heißen Hochsommertage. Zudem sind Auberginen, Paprika, Chinakohl und Pastinaken reif. September: Birnen und Äpfel haben jetzt ihre eigentliche Hochsaison. Dazu gesellen sich Weintrauben, Holunder und Preiselbeeren, Quitten sind reif und die ersten Esskastanien. Oktober: Reif sind sie zwar schon ab September, aber ihren großen Auftritt haben Kürbisse natürlich erst an Halloween im Oktober. Das Obstangebot ist jetzt abgeflaut, dafür hängen Hasel- und Walnüsse essbar am Baum. November: Die Wintersaison für Gemüse beginnt, und das bedeutet, Chicoree und Feldsalat dürfen ruhigen Gewissens verzehrt werden. Dezember: Er ist nicht jedermanns Sache, doch wer sich saisonbewusst ernähren will, sollte es zumindest mal mit Grünkohl versuchen. Der düster-grüne Kohl ist von November bis Februar zum Verzehr zu empfehlen.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel