Die Gewinner des Bosnien-Tests

Er kam zur Halbzeit für Piotr Trowochski und brachte prompt frischen Wind ins deutsche Spiel.

Thomas Müller: Er kam zur Halbzeit für Piotr Trowochski, brachte prompt frischen Wind ins deutsche Spiel und ließ den einen oder anderen Gegenspieler alt aussehen. Der Bayern-Stürmer empfahl sich damit für die Position im rechten Mittelfeld und ist nun Favorit auf einen Platz in der WM-Startelf. Der Einsatz gegen Bosnien war erst sein zweites Länderspiel.

Er kam zur Halbzeit für Piotr Trowochski und brachte prompt frischen Wind ins deutsche Spiel. Mit einem Wort: souverän. Der Stuttgarter überzeugte im defensiven Mittelfeld. Der Bremer Wirbelwind spielte nach seiner Einwechslung die gegnerische Abwehrreihe schwindlig. Unauffällig, aber konsequent. Der Bayern-Youngster bekam überraschend eine Chance auf der linken Abwehrseite und nutzte sie. Der zweite Gewinner in der deutschen Abwehr. Er kam in der Halbzeit für Miroslav Klose und verlieh der deutschen Mannschaft in der Offensive ein neues Gesicht.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel