Von Hirschen und Briefmarken

Was für den Jäger der Hirsch...

Was für den Jäger der Hirsch...

Was für den Jäger der Hirsch... ... sind für den Sammler die Briefmarken. Und während ein Großwildjäger von der Löwentrophäe träumt... ... ergötzt sich der Sammler lieber an seinen vielen, vielen Puma-Turnschuhen. Beobachtet der Jäger jahrelang ein Reh, um es zu erlegen, sobald der Zeitpunkt gekommen ist... ... fackelt die Sammlerin nicht lange und kauft das nächste Paar Stöckelschühchen. So ein rechter Jäger lässt Schweiß und manchmal Blut auf dem Weg zum Tor... ... der Sammler wacht nachts schweißgebadet auf, weil er das Tütchen Panini-Bilder aufreißt und nur Doppelte drin sind. Doch auch bei Jägern und Sammlern ist nicht alles Schwarz und Weiß. Mancher Jäger ergötzt sich auch an seiner Sammlung... ... und mancher Sammler folgt eigentlich nur seinem Jagdinstinkt. Zumindest, wenn es um Frauen geht.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel