Lena ist die Beste!

Lena hat es geschafft. Mit einer wunderbaren Performance holt sie nach 28 Jahren wieder den Grand Prix nach Deutschland.

Lena hat es geschafft. Mit einer wunderbaren Performance holt sie nach 28 Jahren wieder den Grand Prix nach Deutschland.

Lena hat es geschafft. Mit einer wunderbaren Performance holt sie nach 28 Jahren wieder den Grand Prix nach Deutschland. Ihr seid verrückt Die türkische Band Manga rockte mit We Could Be The Same. Eine Mischung aus Police und ABBA: Chanée  N'evergreen mit In A Moment Like This Startete den Wettbewerb: Safura aus Aserbaidschan mit Drip Drop. Didrik Solli-Tangen brachte nicht nur im Gastgeberland die Frauenherzen zum Schmelzen. Vukašin Brajić mit Thunder And Lightning für Bosnien-Herzegowina. Sun Stroke Project  Olia Tira mit Run Away für Moldawien. Balkanpop ohne Chance: Serbiens Milan Stanković mit Ovo je Balkan. Spaniens Daniel Diges mit Algo pequeñito. Giorgos Alkaios  Friends mit  OPA für Griechenland. Tom Dice für Belgien mit Me And My Guitar. Albaniens Madonna Juliana Pasha mit It's All About You. Sofia Nizharadze mit Shine für Georgien. Josh Dubovie mit That Sounds Good To Me für die Insel. Niamh Kavanagh mit It's For You für Irland. Schmetterlinge für die Freiheit: Weißrusslands 3+2 mit Butterflies. Frankreichs Jessy Matador mit Allez! Ola! Olé! Paula und Ovi mit Playing With Fire für Rumanien. The Peter Nalitch Band mit Lost And Forgotten für Russland. Eva Rivas sang Apricot Stone für Armenien. Aljoscha mit Sweet People für die Ukraine. Filipa Azevedo sang Há dias assim für Portugal.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel