Die Nacht der deutschen Stars

Unangefochten an der Spitze: Tokio Hotel wurden zum elften Mal mit einem Comet-Preis ausgezeichnet. Dieses Mal als Bester Live-Act.

Unangefochten an der Spitze: Tokio Hotel wurden zum elften Mal mit einem Comet-Preis ausgezeichnet. Dieses Mal als «Bester Live-Act».

Unangefochten an der Spitze: Tokio Hotel wurden zum elften Mal mit einem Comet-Preis ausgezeichnet. Dieses Mal als Bester Live-Act. Überschwänglich knutscht Sido seinen Cometen. Er räumte in der Kategorie Bester Song für seinen Titel Hey Du ab. Bohlens liebster Nachwuchs aus der DSDS-Schmiede: Mehrzad Marashi und Mark Medlock. Castingstars unter sich: Preisträger Mark Medlock erhält Beifall von Monrose für seine Auszeichnung als Bester Künstler. Silbermond räumten die Preise als Beste Band und für das Beste Video ab. Der DSDS-Sieger aus dem Vorjahr: Daniel Schuhmacher posiert mit seinem Preis in der Kategorie Bester Durchstarter. Der Nasenmann Jan Delay mit seiner Auszeichnung in der Kategorie Star der Stars. Oliver Pocher überreicht als Lena verkleidet den Preis in der Kategorie Beste Künstlerin an die Sängerin Natalie Horler von der Gruppe Cascada. Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten: Die Atzen gewinnen in der Kategorie Bester Partysong für Das geht ab. Scooter erhielten den Platin-Cometen als meistgespielte Künstler auf Viva. Fettes Brot gingen eigentlich leer aus, schummelten sich aber mit ihrer Auszeichnung von 2005 aufs Foto.
Weitere Fotostrecken