Letzte Ausfahrt Peking?

Klitzekleines Absatzproblem: Ganze 200 Luxuskarossen der Marke Maybach wurden im letzten Jahr verkauft.

Klitzekleines Absatzproblem: Ganze 200 Luxuskarossen der Marke Maybach wurden im letzten Jahr verkauft.

Klitzekleines Absatzproblem: Ganze 200 Luxuskarossen der Marke Maybach wurden im letzten Jahr verkauft. Nun hofft Maybach auf die Reichen aus dem Reich der Mitte. Wer Luxus auf vier Rädern verkaufen will, braucht unbedingt einen Zwölfzylinder. In Ländern wie China ist das ein Statussymbol. Mit neuen Stoßfängern, größerem Kühlergrill und neuer Motorhaube wirken die Maybach jetzt von vorn breiter, was besser mit der Länge von 5,70 oder 6,20 Metern harmoniert. Was dem Käufer nicht passt, wird passend gemacht. Was immer den Komfort verbessert und teuer ist kann eingebaut werden, wenn es nicht schon im Serienumfang enthalten ist. Alles vom Feinsten, der Preis spielt keine Rolle: Maybach-Interieur. Ganz in weiß, ohne Blumenstrauß, aber mit hohem Luxusfaktor: Maybach Landaulet innen. Bitte Haxn abkratzen! So weiß, so schön, so teuer: Maybach Landaulet innen.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel