15.11.2020, 19.00 Uhr

Black Adam: Diese Filme hat Dwayne Johnson in der Pipeline

Dwayne Johnson und Emily Blunt in Disneys

Dwayne Johnson und Emily Blunt in Disneys "Jungle Cruise". Bild: 2020 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved./spot on news

Über 202 Millionen Instagram-Abonnenten hat Dwayne Johnson (48). Der ehemalige Wrestler, der mittlerweile als Schauspieler und Unternehmer erfolgreich ist, ist der erste US-Mann der die magische 200-Millionen-Marke geknackt hat. Seine Beliebtheit nimmt weiter zu. Mit dem Actionstreifen "Skyscraper" feiert Johnson am 15. November 2020 (20:15 Uhr, RTL) deutsche Free-TV-Premiere. Sein letzter Film erschien bereits 2019 in den Kinos. Die Corona-Pandemie hat auch seine Projekte verzögert, doch "The Rock" hat einiges in petto.

"The Rock" auf wilder Fahrt

Der Abenteuerfilm "Jungle Cruise" mit Johnson und Emily Blunt (37, "A Quiet Place") war für Sommer 2020 angekündigt. Der Kinostart wurde jedoch aufgrund der Corona-Krise auf Juli 2021 verschoben. Darin gehen die Forscherin Lilly Houghton (Blunt) und Kapitän Frank (Johnson) im Amazonas einer alten Legende auf den Grund, die besagt, dass es einen einzigartigen Baum mit wundersam heilenden Kräften gibt. Sie ahnen allerdings nicht, dass es auch einen jahrhundertealten Fluch zu brechen gilt. Die Suche wird zu einer halsbrecherischen Amazonas-Flussfahrt.

Besonderer Netflix-Film

Die Dreharbeiten zu "Red Notice" mussten wegen Corona unterbrochen werden. In der Action-Comedy ist Johnson neben Ryan Reynolds (44, "Deadpool") und Gal Gadot (35, "Wonder Woman") zu sehen. Darin wird der meistgesuchte Kunstdieb der Welt gejagt. Der Film war zunächst via Universal fürs Kino vorgesehen, wird nun jedoch beim Streamingdienst Netflix veröffentlicht. Es soll sich um den bis dato teuersten Netflix-Film handeln. Ein offizielles Veröffentlichungsdatum hat der Streifen bisher nicht, es wird aber für 2021 erwartet.

"The Rock" wird zum DC-Superhelden und König

Seit Jahren warten DC-Fans bereits darauf, dass Johnson als DC-Antiheld Black Adam auf die Leinwand kommt. Im August 2020 zeigte sich der Schauspieler beim virtuellen "DC FanDome"-Event erstmals in seinem Superhelden-Kostüm. "Die Machtstruktur im DC UNIVERSE wird sich bald ändern. [...] Der Mann in Schwarz kommt, um sie alle zu vernichten", schrieb Johnson damals via Instagram. Der Film soll im Dezember 2021 in die Kinos kommen.

Nicht nur zum Superhelden wird Johnson, sondern auch zum König. In dem historischen Drama "The King" des Regisseurs Robert Zemeckis (68, "Zurück in die Zukunft") soll er Kamehameha I. verkörpern, den ersten König von Hawaii. Er vereinte die Hawaii-Inseln nach einer Reihe von Schlachten in den 1790er Jahren und sorgte dafür, dass sie auch nach seinem Tod ein geeintes Reich blieben. Der Film soll sich in der Vorproduktionsphase befinden. Ein mögliches Veröffentlichungsdatum steht bisher nicht fest.

Sequels und Serien

Zwei Sequels sind zudem angekündigt: Es soll "San Andreas 2" und einen zweiten Teil des "Fast & Furious"-Spin-offs "Hobbs & Shaw" geben. Außerdem soll Dwayne Johnson eine Fortsetzung von "Big Trouble In Little China" (1986) planen. Weitere Details sind dazu bisher aber nicht bekannt.

Es jagt aber nicht nur ein Filmprojekt das nächste. Dwayne Johnson mischt in Zukunft auch im Seriengeschäft mit. Die Comedyserie "Young Rock" erzählt seine Kindheit, seine ganz private Vorgeschichte. Ob "The Rock" auch in der geplanten Serie "Doc Savage" in die Rolle des Titelhelden schlüpfen wird, bleibt hingegen abzuwarten.

spot on news