06.10.2020, 09.31 Uhr

Kinostart: "Dune" und "The Batman" kommen später in die Kinos

"The Batman" kommt mit Verzögerung ins Kino Bild: 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved./spot on news

Der Kinostart von "The Batman" mit Robert Pattinson (34) in der Hauptrolle wandert weiter nach hinten. Das Erscheinungsdatum des Superhelden-Streifens wurde laut "The Hollywood Reporter" von Herbst 2021 auf März 2022 verschoben. Im März musste die Produktion des Films wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen werden. Anfang September wurden die Dreharbeiten erneut gestoppt, weil Pattinson positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Mitte September konnten die Dreharbeiten fortgesetzt werden.

Hier "The Dark Knight" ansehen

Das Filmstudio Warner Bros. gab dem Bericht zufolge noch mehr Terminänderungen bekannt. Der Film "Dune" soll nicht mehr Ende 2020, sondern erst im Oktober 2021 in den Kinos starten. Der Grund: "Wonder Woman 1984" wird statt Oktober 2020 im Dezember auf die Leinwand kommen und hätte "Dune" damit Konkurrenz gemacht - der Streifen von Regisseur Denis Villeneuve (53) musste daher laut "The Hollywood Reporter" weichen.

Matrix kommt früher

Der vierte Teil von "Matrix" soll statt April 2022 im Dezember 2021 anlaufen. "The Flash" wandert von Juni 2022 in den November 2022. "Shazam! Fury of the Gods" verschiebt sich um mehr als ein halbes Jahr auf Juni 2023, Dwayne Johnsons (48) "Black Adam" wird ebenfalls nicht wie geplant im Dezember 2021 an den Start gehen, ein neues Datum gibt es hier offenbar noch nicht. Auch der geplante "Minecraft"-Film ist nun ohne Termin, nachdem der März 2022 dafür gestrichen wurde.

Zuletzt sorgte schon die Verlegung des Kinostarts von "James Bond: Keine Zeit zu sterben" für Enttäuschung bei den Kino-Fans. Er startet nun am Osterwochenende 2021 anstatt im November dieses Jahres.

spot on news