10.02.2020, 14.13 Uhr

Oscars 2020 - alle Gewinner: Film "Parasite" verblüfft als bester Film

Die zwei besten Hauptdarsteller der Oscars 2020: Joaquin Phoenix und Renée Zellweger

Die zwei besten Hauptdarsteller der Oscars 2020: Joaquin Phoenix und Renée Zellweger Bild: [M] imago images/Agencia EFE/spot on news

Die Oscar-Verleihung 2020 zog sich dahin. Die meisten Gewinner waren abzusehen. Doch der Film "Parasite" hat für einige Überraschungen gesorgt. Gleich vier Mal gewann Regisseur Bong Joon Ho (50) den Goldjungen und bricht damit einen Rekord.

"Parasite" ist der Abräumer bei den Oscars 2020

Die südkoreanische Satire hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Es war das erste Mal in der Geschichte, dass eine nicht-englischsprachige Produktion in der Königskategorie triumphierte. Regisseur und Produzent Bong Joon Ho erhielt zudem den Regie- und Original-Drehbuch-Oscar sowie den Preis für den besten internationalen Film. Das Werk war mit vier Auszeichnungen der Gewinner des Abends.Das Werk von Regisseur Bong Joon Ho hatte zuvor bereits einen Golden Globe sowie die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes gewonnen. "Parasite" ist ein sozialkritisches Thriller-Drama um eine arme Familie, die sich im Haus einer reichen Familie einnistet.

Schon gelesen?Das sind die Nominierten für die Oscars in diesem Jahr

Oscars 2020: Joaquin Phoenix gewinnt und hält Klima-Rede

Alles andere wäre eine handfeste Überraschung gewesen: Joaquin Phoenix (45) galt schon lange vor der glamourösen Oscar-Nacht als alleiniger Favorit auf den Preis als "Bester Hauptdarsteller". Für seine eindringliche Darbietung als Batman-Nemesis "Joker" durfte er ihn dann auch folgerichtig in den Nachthimmel recken, seinen ersten Oscar. Höchst überfällig, war er zuvor doch schon ganze drei Mal nominiert ("Gladiator", "Walk the Line", "The Master"). Seine Zeit auf der Bühne nutzte Phoenix aber nicht für eine Dankesrede, sondern für ein flammendes Plädoyer für mehr Zusammenhalt, für Natur- und Tierschutz.

Sie sehen den Tweet von Joaquin Phoenix nicht? Dann klicken Sie hier.

Seine Rede beendete er mit zittriger Stimme und einem Zitat seines viel zu früh verstorbenen Bruders, River Phoenix (1970-1993). Ebenfalls nominiert waren Antonio Banderas (59, "Leid und Herrlichkeit"), Leonardo DiCaprio (45, "Once Upon a Time... in Hollywood"), Adam Driver (36, "Marriage Story") sowie Jonathan Pryce (72, "Die zwei Päpste"). Keiner von ihnen dürfte sich aber allzu große Hoffnungen gemacht haben. Eine ähnliche Stimmungslage dürfte bei den nominierten Schauspielerinnen in der Königsdisziplin geherrscht haben.

Renée Zellweger holt zweiten Oscar

Scarlett Johansson (35, "Marriage Story") ging sowohl als Neben- wie auch als Hauptdarstellerin leer aus. Und auch Cynthia Erivo (33, "Harriet"), Saoirse Ronan (25, "Little Women") und Charlize Theron (44, "Bombshell - Das Ende des Schweigens") durften nicht jubeln.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann klicken Sie hier.

Wie Phoenix hatte auch Renée Zellweger (50, "Judy") bei allen bedeutenden Preisverleihungen für ihre Rolle als Hollywood-Ikone Judy Garland (1922-1969) abgeräumt. Beinahe obligatorisch also, dass sie für ihre Darstellung in dem Biopic "Judy" auch den Oscar als "Beste Hauptdarstellerin" in Empfang nehmen durfte. Es ist ihr zweiter Goldjunge nach 2004, damals wurde sie für "Unterwegs nach Cold Mountain" (2003) als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet.

Erster Oscar für Brad Pitt und Laura Dern

Brad Pitt und Laura Dern gewannen Oscars als beste Nebendarsteller. Pitt wurde für seine Rolle in dem Quentin-Tarantino-Film "Once Upon a Time in Hollywood" ausgezeichnet, Dern für "Marriage Story" des Regisseurs Noah Baumbach. Es waren die ersten Schauspiel-Oscars für Pitt und Dern.

92. Academy Awards 2020: Elton John gewinnt "Bester Song"

Sänger Elton John und sein Liedtexter Bernie Taupin erhielten den Oscar für den besten Filmsong: "(I'm Gonna) Love Me Again" aus dem Biopic "Rocketman". Der von Michelle und Barack Obama unterstützte Film "American Factory" gewann einen Oscar in der Kategorie Dokumentation. Die Netflix-Produktion von Steven Bognar und Julia Reichert erzählt von den Menschen in einer Fabrik im US-Bundesstaat Ohio. Damit ging die einzige deutsche Hoffnung - die Dokumentation "The Cave" über ein unterirdisches Krankenhaus in Syrien - leer aus.

Favorit Sam Mendes gewinnt drei Oscars

Drei Oscars gingen an das Kriegsdrama "1917": Das Werk des Briten Sam Mendes wurde für Tonmischung und beste Spezialeffekte ausgezeichnet; Roger Deakins für die beste Kamera.

Sängerin Billie Eilish gedenkt verstorbenen Hollywood-Stars mit Beatles-Song

US-Sängerin Billie Eilish hat während der Oscar-Verleihung den Beatles-Klassiker "Yesterday" für die seit der letzten Gala gestorbenen Größen der Filmbranche gesungen. Gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas O'Connell trat sie am Sonntag (Ortszeit) bei den 92. Academy Awards in ihrer Heimatstadt Los Angeles auf. Dazu liefen im Hintergrund unter anderem Erinnerungen an die Hollywood-Legenden Kirk Douglas und Doris Day sowie Basketball-Superstar und Oscar-Gewinner Kobe Bryant. Bei der Gala wird in jedem Jahr mit dem sogenannten "In Memoriam"-Segment der Verstorbenen gedacht.

Vor der Verleihung hatte die 18-Jährige bei Instagram angekündigt, einen Song zu singen, den "ich schon immer geliebt habe". Im Vorfeld war spekuliert worden, dass Eilish den Song zum neuen James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" erstmals der Öffentlichkeit präsentieren werde. Sie wird die jüngste Sängerin sein, die jemals den Titelsong für einen Film der Kult-Reihe singen darf.

Die US-Amerikanerin ist momentan eine der erfolgreichsten Sängerinnen. Bei den Grammy Awards räumte sie zuletzt fünf Auszeichnungen ab, unter anderem für den "Song des Jahres" und die "Aufnahme des Jahres".

Oscars 2020: Alle 24 Preisträger im Überblick

Kategorie Preisträger
Bester Film Parasite
Beste Regie Bong Joon-ho - Parasite
Bester Hauptdarsteller Joaquin Phoenix - Joker
Beste Hauptdarstellerin Renée Zellweger - Judy
Bester Nebendarsteller

Brad Pitt - Once Upon a Time... in Hollywood

Beste Nebendarstellerin

Laura Dern - Marriage Story

Bestes Originaldrehbuch Bong Joon-ho - Parasite
Bestes adaptiertes Drehbuch Taika Waititi - Jojo Rabbit
Beste Kamera Roger Deakins - 1917
Bestes Szenenbild The Irishman
Jojo Rabbit
1917
Once Upon a Time... in Hollywood
Parasite
Bestes Kostümdesign

Jacqueline Durran - Little Women

Bester Ton

Le Mans 66

Bester Schnitt Le Mans 66
The Irishman
Jojo Rabbit
Joker
Parasite 
Bester Tonschnitt

1917

Beste visuelle Effekte Avengers - Endgame
The Irishman
Der König der Löwen
1917
Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers 
Bestes Make-up und beste Frisuren Bombshell 
Bester Song "(I'm Gonna) Love Me Again" - Rocketman
Beste Filmmusik Hildur Gudnadóttir - Joker
Bester Animationsfilm A Toy Story
Bester animierter Kurzfilm

Hair Love

Bester Kurzfilm

The Neighbors' Window

Bester Dokumentarfilm American Factory
Bester Dokumentar-Kurzfilm Learning to Skateboard in a Warzone 
Bester internationaler Film Parasite 

Holen Sie sich hier den düsteren Comicfilm "Joker" mit Joaquin Phoenix

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/spot on news/dpa
Fotostrecke

Die heißesten Outfits der Oscar-Nacht

Fraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert GrintRente in Deutschland aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite