17.01.2020, 21.00 Uhr

Jojo Rabbit: Wird Taika Waititi die Zukunft von "Star Wars" anvertraut?

Taika Waititi winkt ein eigener

Taika Waititi winkt ein eigener "Star Wars"-Film Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/Imagecollect.com/spot on news

Dank seiner ungewöhnlichen Drama-Komödie "Jojo Rabbit" ist der neuseeländische Regisseur Taika Waititi (44, "5 Zimmer, Küche, Sarg") in aller Munde - immerhin ist der Streifen bei den anstehenden Oscars in sechs Kategorien nominiert. Nicht nur deshalb soll der Name des 44-Jährigen derzeit vermehrt im Hause Disney fallen, wie die US-amerikanische Seite "The Hollywood Reporter" berichtet. Wird Waititi eine tragende Rolle in der Zukunft des milliardenschweren Franchises "Star Wars" zuteil?

Taika Waititi führte auch Regie bei "Thor: Tag der Entscheidung" - hier gibt es den Film zu kaufen

Laut des Berichts wurde Waititi von dem Studio bereits kontaktiert, um einen Streifen der weit, weit entfernten "Star Wars"-Galaxis zu entwickeln. Zwar ist nach dem großen Finale "Der Aufstieg Skywalkers" der neuesten Trilogie eine längere Pause geplant, danach sollen die Sternenkriege aber möglichst epochal zurückkehren - und dafür könnte Waititi der richtige Mann sein.

Das bewies der Neuseeländer unlängst mit seiner Regiearbeit bei der "Star Wars"-Serie "The Mandalorian". Er verantwortete das von den Fans hochgelobe Finale der ersten Staffel als Regisseur und leiht zudem in der Serie dem Kampfdroiden IG-11 seine Stimme. Identifizieren kann sich Waititi also allemal mit der Weltraumsaga.

spot on news
Oscars 2020 - alle GewinnerFraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Terror-Tat von HanauNeue Nachrichten auf der Startseite