10.11.2016, 16.02 Uhr

"Before I Wake": Kann ich im Traum sterben?

Before I Wake: Kann ich im Traum sterben?

Before I Wake: Kann ich im Traum sterben? Bild: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Von news.de-Volontärin Maria Gregor

Bei einem schweren Unfall haben Jessie (Kate Bosworth) und Mark (Thomas Jane) ihren kleinen Sohn Sean (Antonio Evan Romero) verloren. Um endlich die Trauer zu überwinden und ihre Ehe zu retten, entschließt sich das Paar, den achtjährigen Cody (Jacob Tremblay) zu adoptieren. Doch statt mit einer zweiten Chance neu ins Leben zu starten, erwartet das Paar der pure Horror. Denn Cody hat eine besondere Fähigkeit, die ihnen das fürchten lehrt.

Immer wieder spricht Cody davon, dass er nicht einschlafen will, denn dann würde ihn ein unheimliches Wesen heimsuchen. Jessie und Mark tun die Fantasien des Jungen als normale Nachtangst von Kindern ab. Doch als Cody zum ersten Mal tief und fest schläft, steht ihr totgeglaubter Sohn Sean plötzlich im Wohnzimmer und verpufft in dem Moment, als Cody erwacht. Alle Träume des Jungen werden Wirklichkeit und er träumt nicht nur von Schmetterlingen...

"Before I Wake" - Tod Tod durch Träume

Alle Monster, die Cody nachts heimsuchen, werden zur realen Gefahr für den Achtjährigen. Denn die unheimlichen Wesen wollen ihn und seine Familie töten. Jeder hat schon einmal von einem Horror-Szenario geträumt, in dem er in Lebensgefahr schwebte. Auch wenn der Traum noch so realistisch war, kann uns dieser natürlich nicht töten. Aber wie sieht es in unserer Traumwelt aus? Können wir hier sterben?

Todesträume sind meist mehr als erschreckend. Oft wachen die Betroffenen, kurz bevor sie im Traum davor waren zu sterben, schweißgebadet auf. Doch was wäre passiert, wenn man nicht aufgewacht wäre? Die Antwort ist eindeutig: natürlich nichts!

Auch interessant: Das pure Grauen! Das sind die besten Horror-Schocker

Tod im Traum: Warum träumen wir vom Sterben?

Es gibt Fälle, in denen Träumer davon berichten, nicht kurz vor dem Tod aufgewacht zu sein. Stattdessen hätten sie ein gutes Gefühl verspürt und wären sehr erleichtert aufgewacht, als sei ihnen eine große Last von den Schultern genommen worden.

Vom Tod zu träumen, kann mehrere Ursachen haben. In der Nacht verarbeiten wir Erlebnisse des Tages. Wer sich also kurz vorm zu Bett gehen noch einen Horrorfilm ansieht, hat gute Chancen, den eigenen Tod verarbeiten zu müssen. Auch Menschen mit viel Stress oder einer nahen Person, die im Sterben liegt, können von Albträumen dieser Art geplagt werden.

Neuanfang? Das bedeuten die Todes-Träume

Wer immer wieder seinen eigenen Tod erlebt, steht definitiv unter mentalem Stress. Oftmals kann ein Umbruch im Umfeld dafür verantwortlich sein. Vielleicht ein neuer Job oder der Umzug in eine neue Stadt - vieles verursacht unbewussten Stress und löst solche Träume aus. Sollten diese jedoch auch nach längerer Zeit nicht verschwinden, kann ärztlicher Rat nicht schaden.

Lesen Sie auch: Zahnverlust, Einhörner und Co. - Was Träume wirklich bedeuten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/zij/news.de
Oscars 2020 - alle GewinnerFraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Coronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite