09.04.2014, 10.57 Uhr

Ex-F1-Pilot Jean Alesi berichtet: Schumi macht «großartige Fortschritte»

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Kein Tag vergeht ohne eine neue Statusmeldung über den Gesundheitszustand von Ex-Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher. Erst gestern waren die Aussagen des französischen Neurologen und Spezialisten für Gehirnverletzungen Philippe Azouvi zu lesen, der prognostizierte, dass Schumacher rein statistisch gesehen lediglich eine Chance von 30 Prozent habe, um sich von seiner Gehirnverletzung wieder vollständig zu erholen. Nach einem Zeitraum von über 100 Tagen im Koma würden 70 Prozent der Patienten hingegen mit einer bleibenden Behinderung leben müssen.

«Es ist noch nichts verloren»
News.de-Leser über das Schumi-Schicksal
zurück Weiter

1 von 27

Jean Alesi berichtet: «Zuerst reagierte Michael nur auf Schmerz»

Dagegen klingen die Äußerungen des Ex-Formel-1-Piloten Jean Alesi, selbst ein enger Freund der Familie Schumacher, deutlich positiver. Gegenüber «Speed Week» gab der Ex-Ferrari-Fahrer zu verstehen: «Zuerst reagierte Michael nur auf Schmerz, zum Beispiel wenn er gezwickt wurde.» Doch mittlerweile habe sich Schumachers Zustand deutlich verbessert, wie Alesi nach einem neuerlichen Besuch im Krankenhaus in Grenoble festgestellt hat.

Seiten: 12
Fotostrecke

Bangen um Michael Schumacher

Führerschein-Umtausch aktuellBlitzermarathon am 04.04.2019ZDF-Fernsehgarten am 01.06 Neue Nachrichten auf der Startseite