16.02.2019, 18.46 Uhr

Produktrückruf im Februar 2019: Achtung, Glassplitter! Lidl ruft Gewürzmühlen zurück

Wegen einer möglichen Verunreinigung durch Glassplitter ruft Lidl aktuell Gewürzmühlen zurück (Symbolbild).

Wegen einer möglichen Verunreinigung durch Glassplitter ruft Lidl aktuell Gewürzmühlen zurück (Symbolbild). Bild: Gresei/Adobe Stock

Der Gewürzhersteller Weiand GmbH hat mehrere bei Lidl verkaufte Glas-Gewürzmühlen zurückgerufen. Bei der Produktion sei eine fehlerhafte Glascharge verwendet worden, erklärte die Firma am Freitag. Vereinzelt könnten Glassplitter aus dem Mahlwerk fallen. Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Produktrückruf: Lidl ruft Weiand-Gewürzmühlen wegen Glassplittern zurück

Vom Rückruf betroffen seien die Produkte "Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer schwarz, 50g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2024, "Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer bunt, 40g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2023 und "Kania Glas-Keramikmühle Meersalz, 110g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2024.

Verkauft wurden sie in Lidl-Filialen in Bayern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Lesen Sie auch: Listerien-Alarm! Aldi ruft DIESE Wurst zurück.

Sie können das Bild nicht sehen? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa
Themen: Lidl, Rückruf
Stiftung Warentest im August 2019Böse BankenAsteroid am 17.07.2019Neue Nachrichten auf der Startseite