25.01.2019, 13.22 Uhr

Lebensmittelrückruf aktuell: NICHT essen! Metall-Teile in Würsten von Penny und Rewe 

Beim Discounter Penny gibt es aktuell einen Lebensmittelrückruf.

Beim Discounter Penny gibt es aktuell einen Lebensmittelrückruf. Bild: dpa/Symbolbild

Schon wieder ein Lebensmittelrückruf beim Discounter Penny! Erst kürzlich wurde festgestellt, dass das Produkt "Ich bin Österreich Zwiebelstreichwurst mit Kräutern 200g" von der Messner Productions GmbH & Co KG eventuell mit Keimen belastet sein könnte. Jetzt hat die Firma OVO-Vertriebs-GmbH einen Rückruf gestartet, wie sie in einer Pressemitteilung erklärt.

Lebensmittelrückruf bei Penny und Rewe: Essen Sie DIESE Würste NICHT

Demnach seien verschiedene Wiener Würste und Bockwürste betroffen, die bei den Discountern Penny und Rewe erhältlich sind. Grund für den Rückruf sind bis zu 2 Millimeter große, schwarze Kunststoffteile oder Stücke eines Metallclips, die sich in den Produkten befinden können.

Der Rückruf teilt sich wie folgt auf:

Betroffen bei PENNY:

  • WIENER WÜRSTCHEN, Mühlenhof, 400g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 und 03.02.19
  • Mühlenhof QS Mini Wiener, Mühlenhof, 320g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.19 und 07.02.19
  • Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, 400g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 bis 04.02.19

Betroffen bei Rewe:

  • Bockwurst, angeboten an der Bedientheke Angebotszeitraum von 15.01.19 bis 24.01.2019, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.02.19 bis 07.02.19

Lebensmittelrückruf bei Penny und Rewe: So reagieren Sie jetzt richtig

Penny und Rewe haben bereits reagiert und die Chargen aus dem Sortiment genommen. Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können es in den Filialen zurückgeben und bekommen dort den Kaufpreis erstattet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/jat/news.de
Bald Strafzins auf Bargeld?Mehr als 200.000 Euro UnterschiedHeidi Klum und Tom KaulitzNeue Nachrichten auf der Startseite