15.10.2018, 13.29 Uhr

Zipfelmann 2018 bei Penny: Lässt der braune Hohlkörper das Internet wieder eskalieren?

Der Schokoweihnachtsmann hat noch lange nicht ausgedient.

Der Schokoweihnachtsmann hat noch lange nicht ausgedient. Bild: Fotolia / Osterland

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

Penny-Kunden können es kaum erwarten: Die Zipfelmann-Saison 2018. In wenigen Wochen ist Weihnachten und noch immer steht kein brauner Zipfelhohlkörper in den Regalen des Discounters. Da kann man schon mal ungeduldig werden. Immerhin ist es nicht die Schokolade selbst, die Penny-Kunden in Verzückung bringt. Viel besser ist der Shitstorm, der über den Discounter alljährlich hereinbricht. Besorgte Bürger setzen den Zipfelmann nämlich mit dem Ende des Abendslandes gleich.

Penny-Kunden warten auf Zipfelmann 2018

"Facebook sagt mir, dass heute wieder 'Rechter Shitstorm über Zipfelmännchen-Tag ist. wo ist das Zipfelmännchen?!", schreibt ein Immerhin gab es im vergangenen Jahr eine LGBT-Edition bei Penny, die ein Zeichen für Toleranz und gegen Homophobie setzte.

Gibt es in diesem Jahr erneut einen Shitstorm gegen Penny?

Unter einer Frage eines weiteren Kunden freute sich ein anderer bereits auf den Shitstorm. "Es geht wieder los...und wir freuen uns schon auf erneute Eskalationen. Bin gespannt,welche es diesmal gibt", heißt es im Kommentar. "Ich erwarte sehnlichst die neuen Zipfelpersonen im neuer Alu-Gewandung! Bitte unbedingt Bescheid geben, denn es ist mittlerweile Oktober und das Zipfelfest nähert sich", freute sich ein anderer Kunde bereits Anfang Oktober auf der Penny-Facebook-Seite.

Seit fünf Jahren gibt es den Zipfelmann in der Vorweihnachtszeit bei Penny. Er soll keineswegs den traditionellen Weihnachtsmann ersetzen, sondern das Sortiment lediglich ergänzen. Die wütende Meute hat das aber offenbar noch nicht verstanden. Jedes Jahr ist der Discounter daher Zielscheibe heftiger Kritik und muss auf derbe Kommentare in den sozialen Netzwerken eingehen.

"Schluß mit der Zerstörung unserer Kultur! Kauft nicht bei Penny", schrieb ein erzürnter Kunde im vergangenen Jahr. Einige Kunden konnten nichts Verwerfliches an der homosexuellen Schokofigur entdecken. "Es steht nun einer Ehe von Zipfelmann und Weihnachtsmann nichts mehr im Wege: Zipfnachtsmann. Yay", schrieb ein Kunde. "Nächstes Jahr dann bitte auch noch in vegan! Den Shitstorm kann dann absolut keiner erahnen", gab ein anderer zu bedenken. Womöglich! Wir dürfen gespannt sein, welche Variante des Zipfelmanns in diesem Jahr das Internet aufmischt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de
Rente in DeutschlandNegativzinsen für KleinsparerWetter im September 2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite